Zur Klärung dieser Frage wurde am Donnerstag, den 23.04, vom P-Seminar „Schulimkerei“ der Unfallchirurg Dr. Günther Bock eingeladen. Herr Dr. Bock erklärte den Seminarteilnehmern und dem Schulsanitätsdienst die ersten Hilfe Maßnahmen, die im Falle eines Stiches zu befolgen sind. Dazu zählt unter anderen das Entfernen des Stachels und Kühlen der Einstichstelle oder andere Versorgungsmöglichkeiten. Außerdem erklärte er, dass viele die Schwellung des Stiches als Allergische Reaktion falsch auffassen, da es normal ist, dass auf Grund des Giftes eine Schwellung auftritt. Allerdings sind Stiche nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da ein Stich in den Mund bzw. eine allergische Reaktion tödlich verlaufen können und dadurch einen Notarzt von Nöten ist.

Tobias Scheibel, Q11