+++  Herzliche Einladung zu den Klassenelternversammlungen der Jgst. 6 - 9 am 17.10. um 19.00 Uhr (6. Jgst.: 19.45 Uhr). Für die 9. Jgst. findet hierbei auch eine Informationsveranstaltung zum Frankreichaustausch statt. Die Jgst. 7 und 8 erhalten Informationen zum Skikurs. +++

Aktuelles

Spätestens diesen Freitag leutete die Klettergruppe den Frühling ein: nach einer intensiven Trainingsphase in der Halle ging es schon zum zweiten Mal an den Fels- diesmal ins Lauterachtal. Ob es wirklich warm genug war? Nunja, man munkelt, einige hartgesottene Kletter und Kletterinnen suchten nach mehreren Stunden anspruchsvoller Klettereien in der Sonne die Abkühlung in der Lauterach- also wurde nicht nur angeklettert, sondern auch angebadet!

Spätestens diesen Freitag leutete die Klettergruppe den Frühling ein: nach einer intensiven Trainingsphase in der Halle ging es schon zum zweiten Mal an den Fels- diesmal ins Lauterachtal. Ob es wirklich warm genug war? Nunja, man munkelt, einige hartgesottene Kletter und Kletterinnen suchten nach mehreren Stunden anspruchsvoller Klettereien in der Sonne die Abkühlung in der Lauterach- also wurde nicht nur angeklettert, sondern auch angebadet!

Erasmus-Gymnasium Amberg – Collège Clos Chassaing Périgueux

Lebkuchen, Glühwein, Christkindlmarkt – drei Dinge, die für uns Deutsche unbedingt zu jeder Adventszeit gehören. Doch für 38 Schülerinnen und Schüler unserer französischen Partnerschule in Périgueux sind Plätzchen und Co. völlig fremd. Deshalb war die Freude auch groß, als sie mit ihren Begleitlehrkräften Madame Andrée Paré, Madame Patricia Simon und Monsieur Jean Bourdoncle ins vorweihnachtliche Amberg kamen, um hier vom 06. bis zum 15. Dezember 2017 die „staade Zeit“ hautnah mitzuerleben.

Unsere Gäste lernten Amberg und seine Umgebung kennen, besuchten Nürnberg und verbrachten selbstverständlich auch Zeit auf den Christkindlmärkten. Außerdem besuchten sie den Fachunterricht am EG und bemerkten erste Unterschiede zwischen den verschiedenen Schulsystemen. Ein weiteres Highlight war der deutsch-französische Abend, an dem Schüler, Eltern und Lehrer in geselliger Runde Erfahrungen austauschen konnten. Selbst der heißersehnte Schnee ließ nicht auf sich warten, so dass eine kleine Schneeballschlacht den Abend abrundete. Leider verging die Zeit mit den deutschen Freunden viel zu schnell, so dass bald der Abschied nahte. Nach letzten Einkäufen bayerischer Schmankerln und einem tränenreichen Abschied machten sich unsere Gäste wieder auf den Weg nach Périgueux, um Weihnachten im Kreise ihrer Familien zu feiern. Ein Besuch der Allianzarena, ein kurzer Einblick in die Welt der Fußballstars und die Gewissheit des Gegenbesuchs der deutschen Freunde im Frühjahr machten den Abschied allerdings etwas leichter.

Während in der Oberpfalz noch eisige Temperaturen und Schnee herrschten, machten sich die 41 deutschen Schülerinnen und Schüler am 13. März 2018 in Begleitung von LAssin Karin Bender und StRin Brigitta Biehler ins sonnige Périgueux auf, um nach 1200 Kilometern endlich die Austauschpartner, von denen man schon sehnsüchtig erwartet wurde, wieder in die Arme schließen zu können. Im Laufe der nächsten Tage konnten die Schüler den Alltag an einem französischen Collège miterleben. Sie besuchten den Unterricht, aßen in der Schulkantine und merkten schnell, dass Schule in Bayern „irgendwie anders“ ist.

Die Schüler verbrachten viel Zeit in ihren französischen Gastfamilien und lernten im Rahmen des Programms Périgueux und das Périgord kennen. Bei einem Ganztagesausflug ins Dordogne-Tal besuchten sie Lascaux IV, das malerische Örtchen La Roque-Gageac und das Schloss Beynac und merkten schnell, welch schöne Ecken im Südwesten Frankreichs zu finden sind. Als Highlight wurde jedoch der gemeinsame Ausflug an die Atlantikküste bezeichnet. Nach einem anstrengenden Aufstieg auf die Düne von Pyla, die größte Wanderdüne Europas, wurden die Schüler mit einem fantastischen Ausblick belohnt. An einem nahe gelegenen Strand gewannen sie Einblicke in den französischen Volkssport Rugby. Auch wenn der Atlantik noch zu kalt war, um sich in die Fluten zu stürzen, war die Stimmung sehr gut. Deshalb kann man auch verstehen, dass die Schüler gerne noch viel länger in Périgueux geblieben wären. Auch in Frankreich flossen viele Tränen, als man am 22. März 2018 seinem Austauschpartner und seiner Gastfamilie Lebewohl sagen musste. Doch die Tränen trockneten schnell bei der Vorfreude auf einen Aufenthalt in Paris. Ein Besuch des Triumphbogens und der Champs-Elysées sowie des Eiffelturms ließ die Augen strahlen und eine nächtliche Bootsfahrt auf der Seine konnte als krönender Abschluss der Fahrt gesehen werden. So kamen die Schüler pünktlich zu Beginn der Osterferien und um etliche Erfahrungen reicher wieder nach Amberg zurück.

Wir bedanken uns bei der Stadt Amberg und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk für die finanzielle Unterstützung unserer Fahrt.

LAssin Karin Bender

Erasmus-Gymnasium Amberg – Collège Clos Chassaing Périgueux

Lebkuchen, Glühwein, Christkindlmarkt – drei Dinge, die für uns Deutsche unbedingt zu jeder Adventszeit gehören. Doch für 38 Schülerinnen und Schüler unserer französischen Partnerschule in Périgueux sind Plätzchen und Co. völlig fremd. Deshalb war die Freude auch groß, als sie mit ihren Begleitlehrkräften Madame Andrée Paré, Madame Patricia Simon und Monsieur Jean Bourdoncle ins vorweihnachtliche Amberg kamen, um hier vom 06. bis zum 15. Dezember 2017 die „staade Zeit“ hautnah mitzuerleben.

Unsere Gäste lernten Amberg und seine Umgebung kennen, besuchten Nürnberg und verbrachten selbstverständlich auch Zeit auf den Christkindlmärkten. Außerdem besuchten sie den Fachunterricht am EG und bemerkten erste Unterschiede zwischen den verschiedenen Schulsystemen. Ein weiteres Highlight war der deutsch-französische Abend, an dem Schüler, Eltern und Lehrer in geselliger Runde Erfahrungen austauschen konnten. Selbst der heißersehnte Schnee ließ nicht auf sich warten, so dass eine kleine Schneeballschlacht den Abend abrundete. Leider verging die Zeit mit den deutschen Freunden viel zu schnell, so dass bald der Abschied nahte. Nach letzten Einkäufen bayerischer Schmankerln und einem tränenreichen Abschied machten sich unsere Gäste wieder auf den Weg nach Périgueux, um Weihnachten im Kreise ihrer Familien zu feiern. Ein Besuch der Allianzarena, ein kurzer Einblick in die Welt der Fußballstars und die Gewissheit des Gegenbesuchs der deutschen Freunde im Frühjahr machten den Abschied allerdings etwas leichter.

Während in der Oberpfalz noch eisige Temperaturen und Schnee herrschten, machten sich die 41 deutschen Schülerinnen und Schüler am 13. März 2018 in Begleitung von LAssin Karin Bender und StRin Brigitta Biehler ins sonnige Périgueux auf, um nach 1200 Kilometern endlich die Austauschpartner, von denen man schon sehnsüchtig erwartet wurde, wieder in die Arme schließen zu können. Im Laufe der nächsten Tage konnten die Schüler den Alltag an einem französischen Collège miterleben. Sie besuchten den Unterricht, aßen in der Schulkantine und merkten schnell, dass Schule in Bayern „irgendwie anders“ ist.

Die Schüler verbrachten viel Zeit in ihren französischen Gastfamilien und lernten im Rahmen des Programms Périgueux und das Périgord kennen. Bei einem Ganztagesausflug ins Dordogne-Tal besuchten sie Lascaux IV, das malerische Örtchen La Roque-Gageac und das Schloss Beynac und merkten schnell, welch schöne Ecken im Südwesten Frankreichs zu finden sind. Als Highlight wurde jedoch der gemeinsame Ausflug an die Atlantikküste bezeichnet. Nach einem anstrengenden Aufstieg auf die Düne von Pyla, die größte Wanderdüne Europas, wurden die Schüler mit einem fantastischen Ausblick belohnt. An einem nahe gelegenen Strand gewannen sie Einblicke in den französischen Volkssport Rugby. Auch wenn der Atlantik noch zu kalt war, um sich in die Fluten zu stürzen, war die Stimmung sehr gut. Deshalb kann man auch verstehen, dass die Schüler gerne noch viel länger in Périgueux geblieben wären. Auch in Frankreich flossen viele Tränen, als man am 22. März 2018 seinem Austauschpartner und seiner Gastfamilie Lebewohl sagen musste. Doch die Tränen trockneten schnell bei der Vorfreude auf einen Aufenthalt in Paris. Ein Besuch des Triumphbogens und der Champs-Elysées sowie des Eiffelturms ließ die Augen strahlen und eine nächtliche Bootsfahrt auf der Seine konnte als krönender Abschluss der Fahrt gesehen werden. So kamen die Schüler pünktlich zu Beginn der Osterferien und um etliche Erfahrungen reicher wieder nach Amberg zurück.

Wir bedanken uns bei der Stadt Amberg und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk für die finanzielle Unterstützung unserer Fahrt.

LAssin Karin Bender

Zum zweiten Mal gestalteten am 22. März 2018 unter dem Motto „Thank you for the music“ die Chöre von GMG, DJD und EG zusammen ein Konzert, das für die Konzertbesucher ein tolles und unvergessliches Erlebnis war.

Unserer Schule bot dieses Konzert die Möglichkeit, einen kleinen Einblick in das vielfältige musikalische Angebot zu geben: zunächst traten die Sängerinnen und Sänger des Vokalensembles der Q11 mit Elton Johns „Your Song“ auf. Der darauffolgende Männerchor begeisterte gleich doppelt: schon allein die Tatsache eines Männerchorbeitrags beeindruckte das Publikum sehr, mit der Stückauswahl „Always look on the bright side of life“ aus dem Film „Life of Brian“ haben die jungen Männerstimmen die Zuhörer mitgerissen und begeistert. Die letzten beiden vom EG dargebotenen Stücke wurden von den Schulchören der 7. – 12 Jahrgangsstufe vorgetragen. Die Besonderheit lag hier in der Begleitung durch die Lehrerband „The White Chalks“. Diese Steigerung brachte auch das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Schule auf die Bühne und war für das Publikum spürbar. Das lange und anhaltende Klatschen der Zuschauer beendete die Formation mit der Zugabe „Jailhouse Rock“, bei der wiederum viel mitgeklatscht wurde.

Den Abschluss des Konzerts bildete der Gesamtchor aller Schulen mit den Stücken „Hymn“ (an der Gitarre begleitet von Carina Fischer, 10a), „Circle of life“ und „Hello Goodbye“ unter der Leitung von Matthias Schlier (Cantemus Chor Regensburg). Sowohl die vielen positiven Rückmeldungen für den Beitrag unserer Schule als auch das gemeinschaftliche Gesangserlebnis waren eine wunderbare Erfahrung für alle Schülerinnen und Schüler. Eine Neuauflage dieses Formats ist bereits angedacht.

Christine Uhle
Bilder: Peter Ringeisen

  • _DSC_7233_eg-q
  • _DSC_7237_eg-maenner
  • _DSC_7243_eg-band
  • _DSC_7245_eg-bandchor
  • _DSC_7252_eg-chor_armehoch
  • _DSC_7268ff_pano-gesamtchor
  • _DSC_7298_schluss-dersch-netta-lions
  • _DSC_7341_die-4-chorleiter
  • _DSC_7345_die-4-chorleiter
Copyright © 2018 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang