+++ Der Unterricht findet nach den Ferien im wöchentlichen Wechsel zweier Klassengruppen statt. Beim Präsenzunterricht sind die Hygieneregeln zu beachten. +++   +++ Am 01.03.2020 ist das Masernschutzgesetz in Kraft getreten. Beachten Sie hierzu bitte unser Anschreiben sowie die Elterninformation des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus +++

Aktuelles

Vorlesewettbewerb19Still war es zuweilen – mucksmäuschenstill! Wenn es den Vortragenden gelang, ihren Text besonders lebendig darzubieten, dann konnte man die Spannung und die Konzentration im Publikum am niedrigen Geräuschpegel geradezu abhören. So geschehen beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs, der am Dienstag, dem 10. Dezember 2019 über die Bühne ging.

Auch dieses Jahr wurde dieser Klassiker unter den Schulwettbewerben im großen Stil veranstaltet. Die sechs Vorleser präsentierten ihr Können in der Aula und mussten eine fünfköpfige Jury überzeugen. In dieser saßen die Vorjahressiegerin Lisa-Marie Konrad (7a), die Leiterin der Schulbibliothek Frau Biehler sowie die Deutschlehrer Frau Schön, Frau Häusler und Herr Häusler. Vor allem aber hatten die Akteure vor einem großen und kritischen Publikum zu bestehen: alle Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen saßen als interessierte und aufmerksame Zuhörer in der Aula, feuerten die Vertreter ihrer Klasse an und hofften auf deren Erfolg.

In zwei Runden wetteiferten die Kandidaten um den Titel bester Leser, beste Leserin der 6. Klassen am EG.

Katharina Porst, Lukas Rösner (6a), Nami Sturcz, Linda Schlierf (6b) sowie Marie Hauser und Lina Weigert (6c) ließen fantastische, spannende oder lustige Szenen und Geschichten durch ihren sehr gekonnten Vortrag lebendig werden. Die Entscheidung fiel der Jury äußerst schwer. Am Ende setzte sich Nami Sturcz durch, der es hervorragend gelungen war, die Zuhörer und die Jurymitglieder mit ihrem Vortrag in den Bann zu ziehen. Über den zweiten Platz durfte sich Lukas Rösner freuen.

Die Vorleser wurden für ihr Engagement abschließend mit Urkunden und Buchpreisen belohnt. Für Nami Sturcz geht die Lesereise nun weiter: Sie wird beim Stadtentscheid gegen andere Talente aus den Amberger Schulen antreten. Hoffentlich wird es dann auch wieder mucksmäuschenstill im Publikum. Wir drücken die Daumen!

Florian Häusler

 

Schüler der Q 12 gestalten eine Bibliotheks-Rallye für die fünften Klassen

Im Rahmen des P-Seminars „Loslesen“ organisierten vier Schüler der Q12 eine interaktive Bibliotheks– Rallye für die 5. Klassen in der Amberger Stadtbibliothek. Ziel der Rallye war es, den Schülern spielerisch die Bibliothek und ihre verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten zu zeigen, aber auch allgemein das Interesse an Büchern bzw. am Lesen zu wecken.

Zu Beginn wurde den Schülern von einem Seminaristen, der in die Rolle eines Polizisten geschlüpft war, der Anlass für die Rallye erklärt: In die Stadtbibliothek sei ein Dieb eingebrochen und hätte wertvolle alte Bücher gestohlen. Die Schüler sollten nun helfen den Diebstahl aufzuklären. Nachdem sich die Fünftklässler in kleine Gruppen aufgeteilt hatten und ihnen das System der Bücherordnung in der Bibliothek erklärt worden war, begann zunächst im Erdgeschoss die Suche nach dem Dieb. Um wichtige Hinweise zu bekommen, mussten die Schüler mithilfe einer Bücher– und Computerrecherche verschiedene Fragen klären und Rätsel lösen. Durch richtiges Beantworten erhielten die Schüler neue Hilfen, die sie auf die Spur des Täters brachten.  Im eigens für die Rallye umgestalteten 1. Stock trafen  die Fünftklässler dann zunächst auf eine alte Frau am Markt (eine verkleidete Seminaristin!), die den Schülern wertvolle Tipps für die weitere Suche sowie Pizzaschnecken als Wegzehrung gab. Schließlich gelangten sie in eine „Höhle im Wald“ (perfekt mit Zeltplanen imitiert!), wo sie den Dieb stellen konnten.

Am Ende der Rallye gab es für alle Teilnehmer einen Finderlohn in Form von Buchpreisen und Süßigkeiten. Das Lösen der Rätsel, aber auch das Suchen nach neuen Hinweisenund Büchern führte dazu, dass sich die Schüler nun selbständig in der Bibliothek zurechtfinden können. Im Anschluss an die Rallye hatten die Schüler noch circa 20 Minuten Zeit, die Bücherei auf eigene Faust zu erkunden.

Die Rallye hat allen Beteiligten großen Spaß gemacht. Und das Ziel des P-Seminars, nämlich das Lesen zu fördern, war offensichtlich erreicht worden: Denn gleich nach der Rallye besorgten sich viele Schüler Lesestoff und liehen sich neue Bücher aus. 

Louisa Brandt, Theo Biehler, Benedikt Nutz, Antonia Schönberger (Q 12)

 

 Leserallye01 Leserallye02 Leserallye03

Leserallye04 Leserallye05N

Planetarium02Einen Tag nach der Einweihung, am Freitag, den 13.12.19, fand die Pionier-Kooperationsfeier der Sternwarte Ursensollen mit dem Erasmus-Gymnasium Amberg statt. Ein P-Seminar der Schule arbeitete alle Details aus. Zu den Partnern und Gästen zählten Prof. Dr. Matthias Mändl (Vorsitzender des Vereins der Sternwarte), Norbert Schmid (2. Bürgermeister Ursensollen), OStD Karl Bösl (Direktor EG Amberg), Helmut Weigl (Elternbeiratsvorsitzender EG), Vertreter der Gymnasien MRG, GMG, HCA, der Amberger Realschulen sowie der Mittelschule Ursensollen, ferner weitere Mitglieder des Sternwartenvereins. Die Veranstaltung eröffnete um 14:00 Uhr Thomas Neubauer als Vertreter des Seminars. Grußworte von Prof. Dr. Mändl, Herrn Schmid und Herrn Bösl folgten.

Ehe es dann zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung kam, verwies Michael Haberberger, Seminarlehrkraft am EG und Mitglied im Förderverein der Sternwarte, in einem kurzen Vortrag auf die gemeinsame Vergangenheit des EGs und der Sternwarte, während der schon seit sechzehn Jahren immer wieder Klassen des EGs die Sternwarte als Ergänzung zum Unterricht genutzt haben. Er schloss seinen Impulsvortrag mit den Worten: Keine Wissenschaft imponiert die Menge so sehr wie die Astronomie. Das stelle ich auch im Unterricht fest, lasst uns das nutzen und genießen.“

Im Anschluss referierte Prof. Mändl über die führende Technik des Planetariums, bevor er den Anwesenden eine halbstündige Vorführung gab, die alle beeindruckte. Im Anschluss wurde dann die Kooperationsvereinbarung durch Mändl und Bösl unterzeichnet. Die Schülerinnen Lisa Sailer und Paula Nagler überreichten beiden Parteien die von Luca Scagliola designten Kooperationstafeln. Die Kooperationsvereinbarung an sich schreibt im Wesentlichen die verstärkte Zusammenarbeit von Sternwarte und EG in Form von Führungen und gemeinsamen Unterrichtsprojekten fest, die intentional von anderen Schulen übernommen werden kann. Dazu gibt das Seminar alle Vor- und Unterlagen an die anwesenden Vertreter der Schulen weiter, um Schülerinnen und Schüler für Astronomie zu begeistern und ihnen wissenschaftliche Arbeitsweisen näher zu bringen. Die Veranstaltung endete mit einem wiederum selbst kreierten kalten Büffet.

  • Planetarium01
  • Planetarium02
  • Planetarium03
  • Planetarium04
  • Planetarium05
  • Planetarium06
  • Planetarium07
  • Planetarium08

Liebe Volleyballfreunde,

wir, die Schüler des Erasmus-Gymnasiums wollen Ihnen die französischen Jugendnationalspieler vorstellen. Deshalb haben wir die Jungs heute vormittag an unserer Schule interviewt und über jeden einen kleinen Steckbrief erstellt. Viel Spaß beim Zuschauen und Mitfiebern.

Ihre Schüler der 10. und 11. Klassen des Erasmus-Gymnasiums mit ihren Lehrkräften OStRin Konstanze Schlereth, LAssin Karin Bender, OStRin Bernadette Spörer und OStR Markus Spörer

 

Die französischen Spieler, ihre Trainer und Betreuer: (Bitte anklicken!)

1         Sakanoko-Nadirian Louis

2         Henno Hilir

3         Lefaivre Lohan

4         Galtie Timothé

5         Chaboissant Anatole

6         Bonnin Bastien

7         Blanc Enzo

8         Bouchez Alexandre

11       Fabrowski Quentin

12       Laumuno Louka

13       Varier Liam

16       Canovas Nathan

17       Magnin Simon

Betreuer

Trainer

KwdM Dez19

Selina Schinabeck 8b

Morgenstimmung

Copyright © 2020 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
               
Zum Seitenanfang