+++ Am Freitag, 21.09., ist aufgrund des Personalausflugs um 11.20 Uhr Unterrichtsschluss.+++ +++ Am Montag, 24.09., ist aufgrund das pädagogischen Tags für Lehrkräfte um 13.05Uhr Unterrichtsschluss. +++ +++ Herzliche Einladung zur Wanderung des Elternbeirats (Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen) am Sonntag, 30.09., um 11.00 Uhr +++

Aktuelles

Bekannt ist der folgende kausalllogische Zusammenhang: an schulische Belastung ist ein gewisser gedanklicher Eskapismus gekoppelt, wbei gilt: je mehr, desto mehr; sowie auch je weniger, desto mehr. Es handelt sich also gleichzeitig um eine negative und eine positive Verstärkung. Genug der Theorie - wer von uns vermeidet in stressigen Zeiten die Realität nicht gern durch einen Film? Mit einer bemerkenswerten technischen Innovation, welche im EG-Keller ihrer Veröffentlichung harrt, geht dies nun noch besser: mit dem fahrbaren Filmapparat haben sie das Medium, ihre Lieblingsilme bequem überall anzuschauen, immer und überall dabei. Wer braucht da noch Tablets oder andere Grämpf?

 

Nach längerer Kletterabstinenz, bedingt durch den Frankreichaustausch und die Osterferien, verlegten wir unser Training am vergangenen Freitag ans Kletterzentrum Lappersdorf bei Regensburg.

Das Tolle an dieser Halle ist ihre Höhe und dadurch die Länge der Routen. Für einige, die erst seit diesem Schuljahr im Kletterteam der Schule sind, eine neue Erfahrung, aber kein Problem! Wie die Bilder zeigen, genossen alle die luftigen Höhen sichtlich.

Experten kennen allerdings die Formel: Trainingsrückstand + lange Ausdauerrouten = Unterarmmuskelkater! Einigen dürfte am Samstagmorgen das Aufschrauben des Marmeladeglases etwas schwerer gefallen sein als sonst!

Der Frühling taut ins Land und lässt erneut schlackern seinen blauen Rand durch die Düfte! Schon sprießen die ersten Vögel aus der Erde und man vernimmt das frische Zwitschern der Blumen. Doch der Empfang ist schlecht hinter gemauerten Fenstern. Eine blasse, einsame Prinzessin brütet über einem Abiturtrainer und löst manisch Ungleichungen. Sie steht kurz vor ihrem Abitur und hat seit Monaten die Sonne nicht gesehen (gut, es war allerdings auch keine da). Um sich besser konzentrieren zu können, hat sie sogar ihren Vater, den Herzog, beaufrtragt, die Fenster zuzumauern. Alle drei Tage lässt sie ihr Haar herunter und ihr Mathelehrer hängt ihr einen neuen Term hin. Dann freut sie sich sehr. Das ist ein Frühling!

 

 

Salome Lederer (6a)

Fabian Meiler (Q11)

Copyright © 2018 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang