„Abfahrt, Abfahrt“, dröhnte es am Sonntag, den 06.10.2019 aus zahlreichen Musikboxen der 10. Jahrgangsstufe, kaum dass die Bustüren verschlossen waren. Diese Dauerbeschallung endete erst nach guten 14 Stunden am Hafen von Calais in Frankreich. Nach einer schaukeligen Fährfahrt und weiteren 30 Minuten im Bus wurden wir von unseren Gastfamilien abgeholt.

Nach der ersten Nacht bei unseren Familien begann der Unterricht an der Kent School of English. Das Hauptthema dieser Stunde, das übrigens noch viele Male aufgegriffen wurde, lautete: Wie überquere ich sicher eine Straße? Nebensächlich war hierbei der Einstufungstest, der unser Sprachniveau beurteilen sollte und zeigte, in welcher Lerngruppe wir die Woche verbringen sollten. Nach einer zweistündigen Mittagspause, die von eigentlich allen am eiskalten Meer verbracht wurde, brachen wir zu einer Stadtrallye auf. Bei dieser sollten Fragen über Broadstairs beantwortet werden – kein Schummeln! Zum Abendessen kehrten wir zu unseren Gastfamilien zurück, um später zu einem „sing along“-Abend mit „Uncle Nige’s Liveband“ zu gehen.

Am nächsten Tag war sowohl vor- als auch nachmittags Unterricht und am Abend konnten wir in einem Quiz unser Allgemeinwissen testen.

Am Mittwoch brachen wir frühmorgens nach London auf. Auf einer Bootsfahrt von Greenwich über die Tower Bridge bis zu den Houses of Parliament, und anschließend auf einem Stadtrundgang, haben wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten – aufgrund von Klimaprotesten leider nur kurz – gesehen. Trotz alledem haben wir einen Überblick über die Stadt bekommen und hatten auch noch Zeit, die Läden unsicher zu machen. Danach trafen wir uns am Covent Garden, um zum Bus zurückzulaufen.

Nach diesem anstrengenden Tag in London ging es am nächsten Tag nach dem allmorgendlichen Unterricht auf in die wunderschöne Stadt Canterbury, wo wir nach einer Stadtführung Zeit hatten, die Stadt auf eigene Faust weiter zu erkunden – die meisten waren natürlich wieder shoppen. Am Abend stand „barn dance“ auf dem Programm, und so seltsam die Videos im Internet auch scheinen: Es macht nicht nur dem Tänzer, sondern auch dem Betrachter unheimlich Spaß!

Unser letzter Tag startete wie üblich mit Unterricht. Am Nachmittag wollten wir eigentlich am Strand entlang nach Ramsgate wandern, doch durch das schlechte Wetter stand einem weiterem Shopping-Tag – dieses Mal in Westwood Cross – nichts mehr im Wege. Am Abend fand ein nationenübergreifender Karaoke-Abend statt, an dem auch die Lehrer zeigten, was sie draufhaben.

Am Samstag brachen wir dann in aller Frühe nach einer wunderschönen Woche wieder Richtung Heimat auf.

Von Lena Stöcklmeier und Elias De Luca, beide 10b

 

Broadstairs Broadstairs Broadstairs

Broadstairs Broadstairs Broadstairs