MTB19 11Im zweiten Schulhalbjahr fand auch heuer wieder nach Ostern das Wahlfach Mountainbike statt. 16 Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 10. Klasse nahmen daran teil. Nach einer kurzen Vorbereitung stand für die Fahrerinnen und Fahrer bereits Ende Mai der erste Saisonhöhepunkt an:

Am Mittwoch, 29.05.2019, fand der Mountainbike Mannschaftswettkampf für Schulen wieder einmal am Sonderpädagogischen Förderzentrum in Sulzbach-Rosenberg statt. Über 30 Schulen mit insgesamt mehr als 260 Schülerinnen und Schülern waren am Start. Darunter, wie schon in den letzten Jahren, drei Teams vom Erasmus-Gymnasium: die „älteren“ Jungen und Mädchen (10. Klassen) als Mixed-Team, Altersklasse II, ein Jungen-Team, Altersklasse III (7. bis 9. Klasse) und ein Jungen IV-Team (5. und 6. Klasse). Alle Fahrerinnen und Fahrer vom EG, die heuer am Wettkampf teilnahmen, sind auch Mitglieder im Wahlfach Mountainbike.

Der Mannschaftswettkampf Mountainbike ist das Regionalfinale der Regierungsbezirke Oberpfalz und Mittelfranken. Dort geht es alljährlich um die Startplätze beim bayerischen Landesfinale. Beim Mannschaftswettkampf besteht eine Schul-Mannschaft aus maximal fünf Fahrern. Die drei schnellsten gehen in die Wertung ein. Vor dem Rundenrennen müssen zunächst mehrere Geschicklichkeitsprüfungen absolviert werden. Strafpunkte daraus wirken sich dann auf die Startreihenfolge beim Rennen aus. Die Platzierung ergibt sich schließlich aus der addierten Zeit der schnellsten drei Fahrer.

Das Jungen IV-Team, mit zwei Fahrern, die erst seit heuer dabei sind, (Philipp Gießmann, Henri Peccabin, beide 5a und Lukas Pollok, 6a) schlug sich tapfer, und belegte, mit nur 10 Sekunden Rückstand, den 7. Rang ihrer Mannschaftswertung. Das reichte leider nicht für die Qualifikation für das Landesfinale.

Das Jungen III-Team, bestehend aus Moritz Auernhammer, 7a, Simon Scharl, 7c und Benedikt Boss aus der 8b, kämpfte sich auf Rang 3 vor und sicherte sich so einen der heiß umkämpften Startplätze für das Landesfinale.

Auch das Team Mixed II hätte, durch eine Nachnominierung, zum Landesfinale fahren dürfen. Die 10. Klassen sind Anfang Juli jedoch auf Berlin-Fahrt, weshalb auf die Teilnahme verzichtet wurde. Für das EG gingen Hannah Auernhammer, Lilly Parussel, Carolin Piehler, Julien Fruth, alle 10b und Moritz Kurz, 10a an den Start.

Zum Bayerische Landesfinale Mountainbike machte sich das Jungen III-Team dann schon am Donnerstag Nachmittag auf; die 3-stündige Anreise nach Rappershausen im Lankreis Rhön-Grabfeld wäre am Wettkampftag ungünstig. Das Landesfinale fand dann am Freitag, 05. Juli 2019, nach einer Übernachtung in der Turnhalle des dortigen Schullandheimes statt. Schon nach dem Frühstück hieß es für die Jungs rein in die Geschicklichkeits-Prüfungen. Diesmal gab es für jeden Fehler 8 Strafsekunden. nach dem nachmittäglichen Rundenrennen über 6 Kilometer dürfen sich  Moritz Auernhammer, 7a, Simon Scharl, 7c und Benedikt Boss aus der 8b 16. bayerischer Meister nennen.

Alle Schüler aus dem Wahlfach Mountainbike haben dieses Jahr (wieder) dazu gelernt und können stolz sein, auf ihre Leistungen. Ein herzliches Dankeschön, an alle Eltern, die sich am Transport unserer Fahrerinnen und Fahrer beteiligt haben.

  • MTB19_01
  • MTB19_02
  • MTB19_03
  • MTB19_04
  • MTB19_05
  • MTB19_06
  • MTB19_07
  • MTB19_08
  • MTB19_09
  • MTB19_10
  • MTB19_11
  • MTB19_12
  • MTB19_13
  • MTB19_14
  • MTB19_15
  • MTB19_16
  • MTB19_17
  • MTB19_18
  • MTB19_19
  • MTB19_20