Eltern, Schüler und Lehrer des Erasmus-Gymnasiums unternahmen am vergangenen Sonntag bei herrlichem Herbstwetter einen Ausflug in das Oberpfälzer Freilandmuseum nach Neusath/Perschen.

Amberg. Seit Jahren ist es Tradition am Erasmus-Gymnasium, zu Beginn des Schuljahres sich bei einer gemeinsamen Wanderung klassenübergreifend kennenzulernen. Ziel des diesjährigen Ausflugs war die Erkundung des Oberpfälzer Freilandmuseums in Neusath / Perschen.

Der Elternbeiratsvorsitzende Helmut Weigl begrüßte mehr als 60 interessierte Eltern, Schüler, Lehrer. Besonders erfreut war Weigl, dass der Schulleiter, Herrn OSTD Karl Bösl und sein Stellvertreter, Herr STD Weiss-Meier an der Veranstaltung teilnahmen. Herr Weiss-Meier, gebürtiger Vilstaler, ist zum Schuljahresbeginn an das Amberger Erasmus-Gymnasium gewechselt, nachdem er in der Vergangenheit in Mittelfranken tätig war.

Startpunkt zur diesjährigen Tour war das zentrale Museumsgebäude des Freilandmuseums. Von da an übernahmen drei erfahrene Mitarbeiter die Gäste aus Amberg zu den Rundgängen. Dr. Matthias Bierler zeichnete verantwortlich für die Organisation des gelungenen Ausflugs.

Auf dieser Wanderung durch das Museumsdorf wurden viele alte Gebäude besichtigt, die früher an ganz anderen Orten ihre Geschichte erlebten.  Hier im Freilandmuseum können wir diese nacherleben als Zeitzeugnis aus der Vergangenheit. Herr Babl brachte seinen Zuhörern das beschwerliche Leben vergangener Generationen in der Landwirtschaft sehr eindrucksvoll näher.

Im Freilandmuseum taucht man ein in eine vergangene Welt in unserer Umgebung, die durch Bauwerke und der Ausstattung den Eindruck erweckt, dass in den Höfen noch gelebt wird. Die Besucher konnten frisch gebackenes Brot aus dem Holzbackofen kaufen. Die Kinder freuten sich über die vielen Tiere, die zu sehen waren. Herr Babl erklärte die Bedeutung der Tiere in der Landwirtschaft der Vergangenheit.

Dr. Bierler informierte immer wieder über die geschichtlichen Überlieferungen der einzelnen Häuser.

Ein gemeinsames Mittagessen mit regen Diskussionen markierte den Schlusspunkt des Ausflugs nach Neusath/Perschen.

EBWanderungNeu