Nach einem erfolgreich organisierten und durchgeführten Benefizkonzert in Ebermannsdorf konnte das P-Seminar Musik vom Erasmus-Gymnasium nun endlich die Spende an den Historischen Verein Ebermannsdorf übergeben. Über die Spendensumme in Höhe von 2651,01 € freuen sich Schülerinnen und Schüler wie Vereinsmitglieder gemeinsam. Der Betrag soll für die Renovierung der Altarbilder der Johanneskirche in Ebermannsdorf verwendet werden. Dazu haben die Schüler über ein halbes Jahr das Konzert geplant, verschiedene Musikgruppen eingeladen und einen unvergesslichen Konzertabend für die Besucher im DomCom in Ebermannsdorf gestaltet. Der beeindruckende Spendenbetrag resultiert neben der hohen Spendenbereitschaft der Konzertbesucher auch aus der überragenden Leistung der Schüler, die ein überwältigendes Büffet zur Verpflegung der Konzertgäste vorbereitet hatten.  Schulleiter Peter Seidl begrüßte alle Anwesenden, zeigte sich sehr erfreut über die ausgesprochen gute Leistung seiner Schülerinnen und Schüler und stellte die Bedeutung der Seminare in der Oberstufe in den Vordergrund. Die Vertreter des Historischen Vereins, Ortsheimatpflegerin Christine Schormüller sowie 1. Bürgermeister und Vorsitzender Josef Gilch, bedankten sich sehr herzlich bei den Schülern und ihrer Lehrerin Christine Uhle für dieses große Engagement und die hohe Spendensumme. Das Konzert sei tagelang das Gesprächsthema im Ort gewesen, so Christine Schormüller. „Ihr habt wirklich alle sehr beeindruckt, vielen Dank!“ In seinen Dankesworten lobte Josef Gilch auch die positive Zusammenarbeit zwischen Stadt und Land.