Manuel Pfitzner (Q11) hat erfolgreich an der 50. Internationalen PhysikOlympiade 2019 teilgenommen. In der 1. Runde galt es eine Vielzahl von Aufgaben selbständig von Zuhause aus zu bearbeiten. Nachdem er diese Herausforderung gemeistert hatte, musste er an der Schule eine vierstündige Klausur absolvieren, die am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften in Kiel korrigiert wurde. Insgesamt nahmen am Wettbewerb 1100 Schülerinnen und Schüler aus allen Bundesländern teil, 622 qualifizierten sich für die 2. Runde. Manuel erreichte letztlich den beachtlichen 275. Platz.
Manuel hat damit sein Interesse, seine Leistungsfähigkeit und Motivation beeindruckend unter Beweis gestellt. Die Fachschaft Physik gratuliert ihm dazu sehr herzlich.

 

Pfitzner2019Physikolympiade