Vorlesewettbewerb2018

Sie zeigten eine tolle Leseleistung: Chenoa Chemlik, Vivia Ballach, Lisa-Marie Konrad, Chiara König, Samuel Heider, Ella Häusler

 

Geheimnisvolle Katzenclans; eine aufregende Zeitreise ins 19. Jahrhundert; Detektive auf der Spur von toten Mönchen; Zauberer auf einem Halloween-Fest; ein Mädchen, das zur Meerjungfrau wird und ein Junge, der in letzter Sekunde einem Familienfluch entkommt…

In diese und andere spannende und unterhaltsame Welten wurden die Zuhörer beim diesjährigen Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen entführt.

Nach der Begrüßung der Teilnehmer und der Vorstellung der Jury, die in diesem Jahr aus den Deutschlehrerinnen Brigitta Biehler, Elisa Romfeld und Katrin Schön sowie aus der Vorjahressiegerin Anna Hofmann (Klasse 7b) bestand, begann der Entscheid mit dem Lesen der vorbereiteten Textstelle. Dabei gelang es Vivia Ballach (6b), Chenoa Chmelik (6b), Ella Häusler (6a), Samuel Heider (6a), Chiara König (6b) und Lisa-Marie Konrad (6a), ihre Mitschüler mit ihren ausdrucksstarken Vorträgen in den Bann zu ziehen.

Aber auch beim Lesen des ungeübten Ausschnitts aus dem Buch „Hilfe, mein Lehrer ging in die Luft“ von Sabine Ludwig stellten die Klassensieger ihre Lesekunst unter Beweis und ließen  die Zuhörer mit dem 12jährigen Felix mitfühlen, der sich nach einem Brand in seiner Schule nichts sehnlicher wünscht, als dass auch die – über seine Versetzung entscheidende – Mathematikarbeit zu Asche geworden ist. 

Aufgrund des durchgängig hohen Niveaus fiel der Jury die Wertung nicht leicht, die Entscheidung war aber schlussendlich einstimmig: Lisa-Marie Konrad vertritt als beste Leserin das Erasmus-Gymnasium beim Stadtentscheid in der Stadtbibliothek. Über den zweiten Platz durfte sich Ella Häusler freuen.

Allen Teilnehmern wurde als Lohn für ihren Einsatz und ihr Engagement eine Klassensiegerurkunde und ein Buch überreicht. Herzlichen Glückwunsch der Siegerin Lisa-Marie und viel Glück für die nächste Runde des Wettbewerbs Anfang 2019!

Sandra Häusler