+++ Herzliche Einladung zum Theaterstück der Unterstufe "Kaisers und die Kleider"  am 11.04.2019 um 19:30 in der Aula der Schule. Der Eintritt ist kostenlos. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen! +++

Aktuelles

Verdreckt, stinkend und so gar nicht glamourös beschrieb sinngemäß ein Zeitgenosse Goethes das Städtchen Weimar zur damaligen Zeit. Kein Vergleich zu dem Kleinod, das sich der gesamten Q11 am 5.4.2019 bot! Auf Goethes Spuren wandelten wir durch den Ilmpark, zu Goethes Gartenhaus und zu seinem repräsentativen Wohnhaus am Frauenplan, dem das Nationalmuseum angegliedert wurde. Wem dieser große deutsche Dichter bis jetzt noch fremd war, dem begegnete er hier auf recht persönliche Weise, was der Verdienst der guten FührerInnen war, die es verstanden,  uns diesen Mann mit all seinen Sorgen und Freuden, seinen Triumphen und Verlusten greifbar zu machen. Die im Unterricht durch die Deutschlehrer Häusler F. und Romfeld gelehrten Inhalte erwachten auf dieser Tagesfahrt zum Leben, wodurch ein hoffentlich unauslöschlicher Eindruck entstand, was man meint, denkt und fühlt, wenn man von der „Weimarer Klassik“ spricht!

StRin Elisa Romfeld

Weimar19

Der Deutschkurs von StRin Romfeld im Ilmpark vor Goethes Gartenhaus (mit Begleitperson StR Gräß)

Kinder und Jugendliche sind im Internet zahlreichen Gefahren und Risiken ausgesetzt. Eine Sensibilisierung für dieses Thema war das Ziel von Prof. Dr. Aßmuth (OTH Amberg-Weiden), der am Montag, 25.03.2019, in der 3. und 4. Stunde die Schülerinnen und Schüler der 8.-11. Jgst. darüber informierte.

Neben den Geschäftsmodellen von Google, Facebook und Co. und Gefahren durch E-Mails (Phishing, Ransomware, ..) zeigte Prof. Aßmuth eindrucksvoll anhand von praktischen Beispielen, welche Schwachpunkte Hacker für einen Angriff nutzen. Sehr beeindruckend war das Hacken von Passwörtern mithilfe eines speziellen Rechners der OTH Amberg-Weiden. Innerhalb kürzester Zeit wurden zahlreiche geknackt. Natürlich gab es auch Tipps zu sicheren Passwörtern.

Das Highlight war der Live-Hackerangriff auf einen Laptop, der mit einer Bluetooth-Tastatur verbunden war. Prof. Aßmuth gelang es mit einem einfachen Modul zur Steuerung von Drohnen den Laptop komplett zu übernehmen und Programme seiner Wahl auszuführen oder die Webcam einzuschalten.

Vielen Dank an Prof. Aßmuth für den beeindruckenden Vortrag. Die Schülerinnen und Schüler werden nun mit Sicherheit kritischer bei der Verwendung des Internets sein. Zudem wollten gleich mehrere Jungen und Mädchen sofort an der OTH das „hacken“ lernen, natürlich legal als White-Hat.

VortragCybersicherheit19 VortragCybersicherheit19 VortragCybersicherheit19

VortragCybersicherheit19 VortragCybersicherheit19 VortragCybersicherheit19

Tatsächlich schafft dies ein Baby in seinem ersten Lebensjahr. Kein Wunder, dass die neuen Erdenbürger dazu teils mehr trinken als in die kleinen Bäuche passt und daher oft spucken.

Dies und alles andere zur Entwicklung eines Menschen in seinem ersten Lebensjahr, erfuhren die Schüler(innen) unserer fünften Klassen am 1. April durch Herrn Dr. Bierler, der bereits zum fünften Mal diese, das Thema „Fortpflanzung und Entwicklung des Menschen“ abschließende Schulstunde übernahm.

Neben viel interessanten und teils verblüffenden Informationen zur Entwicklung von Babys durften die Kinder mit Stethoskopen auch Herz-, Lungen- und Darmgeräusche abhören und somit in den -nach Aussage von Herrn Dr. Bierler – „nach Lehrer zweitschönsten Beruf der Welt“ hineinschnuppern.

Vielen Dank für die tolle Stunde

M. Auernhammer

Bierler Bierler Bierler

Preisgekrönte Kinderbuchautorin am EG

Zu einer spannenden und unterhaltsamen Lesung für die 5. und 6. Klassen kam die Berliner Autorin Martina Wildner am Dienstag, 26.03.2019, ans Erasmus-Gymnasium.

In der Aula präsentierte die mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnete Schriftstellerin den 130 Schülern Auszüge aus ihrem Roman „Das schaurige Haus“.

Aufmerksam und gespannt verfolgten die Kinder die Geschichten um die Brüder Hendrik und Eddi, die gerade aus der Großstadt in ein kleines Dorf im Allgäu gezogen sind. Und zwar in ein Haus, in dem es – wie sie bald feststellen müssen – offensichtlich spukt. Zu den mysteriösen Vorgängen daheim kommt noch, dass sie als Neulinge auf dem Land auch noch einigen Hänseleien ausgesetzt sind. So wird der Hauptfigur etwa Gülle in die Schultasche geschüttet („geiles Aftershave“) und täglich der Platz im Schulbus verweigert.

Trotz aller Widrigkeiten geben die Buben aber nicht auf und machen sich auf die Suche nach den schaurigen Ursachen des Fluches.

Martina Wildner gelang es vortrefflich mit ihrer nachvollziehbaren, aufregenden, aber immer auch humorvollen Geschichte, die Gymnasiasten zu fesseln und zum Lachen zu bringen. Schnell schlossen sie Hendrik und Eddi in ihr Herz und folgten gebannt den Erlebnissen der Brüder.

An die Lesung schloss sich eine Gesprächsrunde an, bei der die Schulkinder Fragen rund um das Leben der Autorin stellen durften. Viele Finger schnellten nach oben und Martina Wildner erzählte bereitwillig aus ihrem Alltag. Etwa dass sie am besten am morgen schreiben könne, wenn ihre drei Töchter und ihr Mann aus dem Haus seien, oder wie lange es dauere, bis ein Buch fertig ist.

Nach eineinhalb Stunden gab es vom jungen Publikum begeisterten Applaus für eine preisgekrönte Autorin und ihren überzeugenden Roman.

Florian Häusler

lesung 2603 lesung 2603 lesung 2603 lesung 2603

IMG 4338Berge, Sonne und viel Schnee, die Zutaten für jeweils eine Woche, die die 7. und 8. Klassen in Westendorf erlebten. Die Ersten machten heuer die 7. Klassen. Schon am Sonntag in den Faschingsferien ging es mittags los. Zu Buche stehen zahllose Pistenkilometer und 26 Anfänger, die nun schon fast auf jeder Piste eine gute Figur machen. Aber auch neben dem Skifahren gab es viel zu erleben. Nach einigen Abenden mit Tischtennis, Kicker, Werwolf und viel Gesang, wurden am Abschlussabend, nach erneuten Wettkämpfen, die Sieger in verschiedensten Kategorien gekürt. Als Preise gab es wie immer die begehrten Hausaufgaben- und Getränkegutscheine und heuer erstmals Gutscheine für die Abwehr von Erdkunde-Abfragen.

Die 8. Klassen starteten in der darauffolgenden Woche, ebenfalls am Sonntag Mittag. Die Skiprofis, die ja allesamt im letzten Jahr schon eine Woche auf Skiern gestanden sind, legten gleich am Montag richtig los und hatten bei viel Sonnenschein eine tolle Woche.

  • 1E5C1422-CEC3-4BF1-AF1E-BBE9BAD72F9F
  • IMG_4319
  • IMG_4324
  • IMG_4326
  • IMG_4330
  • IMG_4334
  • IMG_4338
  • IMG_4342
  • IMG_4346
  • IMG_4354
  • IMG_4413
  • IMG_4419
  • IMG_4424
  • IMG_4428
  • IMG_4431
Copyright © 2019 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang