+++ Herzliche Einladung zum Infotag am 01.04.2017 ab 9.15 Uhr +++ +++ Berufs- und Studieneignungstest der geva: Bezahlung und Login am 04.04.2017, EG-Bücherei 7. Stunde +++

SMV

Wie jedes Jahr organisiert die SMV auch heuer eine Tagesskifahrt, die diesmal für Samstag, 04. Februar 2017, angesetzt ist. Dieses Jahr fahren wir, wie schon in den letzten Jahren, ins Skigebiet Hochficht in Österreich.

Hier finden Sie genauere Informationen mit Anmeldeformular

 

SMV 2016/17

 

Schülersprecher

Für das Schuljahr 2016/17 wurden als Schülersprecher gewählt:

Hanna Schöpf Isabell Lutter (1. Halbj.), Marlene Schorr (2. Halbj.)  Lennart Pyrkocz

Als Verbindungslehrkräfte wurden Herr Gräß und Frau Spörer gewählt. Die für die SMV zuständigen Lehrkräfte sind Herr Eder und Frau Uhle.

 

Infos zur Offenen SMV und Übersicht über die Arbeitskreise (AKs)

für das Schuljahr 2016/17:

 

Kontakt

Bei Fragen, Anregungen und Problemen stehen wir euch gerne zur Verfügung:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Selbstverständlich könnt ihr uns auch jederzeit einfach persönlich ansprechen!

 

 


 

Wie schon in den letzten Jahren, fand heuer wieder am letzten Schultag ein von der SMV veranstalteter Weihnachtsmarkt statt, bei dem die Schüler sich mit Kinderpunsch, Crêpes und Bratwurstsemmeln versorgen konnten; das Fairtrade- Team verkaufte Last- Minute Weihnachtsgeschenke und veranstaltete eine "Kleidertauschbörse".
Zum ersten Mal kam auch der Nikolaus -selbstverständlich samt Engeln und Knecht Ruprecht- vorbei, las Gedichte über die Klassen vor und verteilte Lebkuchen.

Bilder: Benedikt Lueger
 

Man könnte meinen, dies sei ein seltsames Motto für einen Abend in einer Notunterkunft für Flüchtlinge. Aber weit gefehlt!
Und man könnte meinen, dass es doch beinahe unmöglich sein muss, mit einer bunt zusammengewürfelten Kindergruppe aus dem Irak, Syrien und Eritrea (das letzte Land allein kennt elf verschiedene Sprachen) ein deutsches Lied zu singen. Wieder falsch!
Vergangenen Montag organisierte unser Arbeitskreis `EG Hilft´ einen Nikolausabend für die Kinder der Flüchtlingsunterkunft in der Adalbert-Stifter-Straße. Und damit der Nikolaus auch kam, mussten alle zuerst einmal zumindest den Refrain von `Lasst und froh...´ singen. Laut, so dass er es hören konnte.
Und laut wurde es, als unser Nikolaus (manche erkannten in ihm einen aus Sulzbach stammenden Wirtschafts- und Sportlehrer) in die große Gruppe eintrat, die sich singend hinter Plätzchen, Lebkuchen und Kinderpunsch versammelt hatte. Für alle Kinder gab es dann ein Nikolaussäckchen samt Kuscheltier. Da wurden viele Augen sehr, sehr groß. Und als der Nikolaus dann auch noch seine Gitarre zückte und sogar zum Spielen bereits war (Nikolaus am Berg, schau um), gab es kein Halten mehr.
Ein wunderbarer Abend, der nicht nur den Kindern Spaß machte, wie die Bilder zeigen.

Das wollten wir, der Arbeitskreis `EG Hilft´, einigen Flüchtlingskindern zeigen. Wir hatten Kastanien gesammelt und Eicheln, und rückten am Sonntag morgen, ausgerüstet mit Bohrern, Zahnstochern, Klebepistolen, Pinseln und Farben in der Notunterkunft an.

Es dauerte keine 10 Minuten und wir waren umringt von begeisterten Kindern, die sehr schnell begriffen, was wir vorhatten. Bald waren die Rollen verteilt: Paul bohrte Löcher in die Kastanien (und in seinen Finger) und wir anderen verteilten Zahnstocher und Streichhölzer, und halfen den Kids sehr abenteuerliche Tiere zusammenzustecken. Besonders beliebt waren der juji, gesprochen Schi Schi, kurdisch für Igel, und eine möglichst lange Kastanienkette, die den Kindern bis zum Nabel hing.

Richtig spannend wurde es, als die Kids begannen ihre Kastanienwesen mit Plakafarben bunt zu gestalten. An ihrer Treffsicherheit mit Pinsel und Farbe müssen sie noch üben, und da sie in ihrer Begeisterung und aufgrund der Sprachbarriere immer mit vollem Körpereinsatz mit uns sprachen, wurde es ein im wahrsten Sinne bunter Morgen für uns alle!

Egal! Flecken kann man rauswaschen, aber die positiven Eindrücke und der Spaß bleiben. Und Paul bekam am Ende für seinen Einsatz am Bohrer einen einzigartigen Ohrschmuck geschenkt.

Copyright © 2017 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang