+++ Wir wünschen der ganzen Schulfamilie schöne und erholsame Ferien. Am Dienstag, 12.09.2017 gehts dann wieder los ......+++

Sport

Die Bundesjugendspiele wurden am 28.06.2017 für die gesamte Schule durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 10. Klasse bestreiten dabei einen Leichtathletik- Dreikampf. Viele Lehrer halfen neben der Q11 als Kampfrichter, Schiedsrichter und Riegenführer mit. Von jeweils knapp 160 Jungen und Mädchen erreichten viele die begehrten Ehrenurkunden. Parallel dazu organisierte die Fachschaft Sport für alle 320 Schüler einen Football-Schnupperunterricht. Als externer Partner konnten die Red Devils Kümmersbruck gewonnen werden. Der Workshop umfasste einige Pass- und Fangübungen, zunächst im Stand, dann im Laufen. Auch im 1:1 mussten sich die Schüler durchsetzen. Hierbei griffen die Red Devils jedoch auf eine körperlose Variante, das Flag-Football zurück. Hier ersetzt das Ziehen eines, am Gürtel befestigten, Stoffstreifen den sonst üblichen Tackle. Aber auch der Vollkontakt mit allen Protektoren war Inhalt der Übungen.

Bilder: Benedikt Lueger

  • sportfest17_0001
  • sportfest17_0001_01
  • sportfest17_0002
  • sportfest17_0002_01
  • sportfest17_0003
  • sportfest17_0003_01
  • sportfest17_0004
  • sportfest17_0004_01
  • sportfest17_0005
  • sportfest17_0005_01
  • sportfest17_0006_01
  • sportfest17_0007
  • sportfest17_0008
  • sportfest17_0009
  • sportfest17_0010
  • sportfest17_0011
  • sportfest17_0012
  • sportfest17_0013
  • sportfest17_0014

fachschaft sport

Von Links OStR Stefan Sehnke, StDin Andrea Druckseis-Haas, StRefin Christina Gehringer, OStR Markus Spörer

Der Auftakt ist geglückt. Am Freitag Nachmittag fand erstmalig das Wahlfach Mountainbike statt, das zunächst für die Zeit zwischen den Osterferien und dem Schuljahresende geplant ist. Schüler von der 5. bis zur 11. Klasse sind vertreten. Das Mountainbike in jeder Situation souverän im Griff zu haben, ist kein artistischer Selbstzweck. Verantwortungsvoller Umgang mit dem Fahrrad beinhaltet eine solide Bewegungstechnik. Der Mehrwert eines Radsportunterrichts wirkt dreifach:
- Sicherheit: Unfälle können mit guter Fahrtechnik weitgehend vermieden werden.
- Verantwortung: wer im Besitz fahrtechnischer Grundfertigkeiten ist, kann sein Tun besser einschätzen.
- Erlebnis: statt sich überfordert zu fühlen, kann man in die erlernten Fertigkeiten vertrauen.
So begannen die Schülerinnen und Schüler zunächst im Schulhof mit dem Einüben der Grundposition und Übungen zur Gleichgewichtsfähigkeit, oder zum Überwinden von Stufen und Hindernissen. Voraus ging natürlich der obligatorische, technische Check des Mountainbikes. Auf der anschließenden, gemeinsamen Ausfahrt zum Erzberg konnten die Schülerinnen und Schüler das Gelernte gleich im Gelände umsetzen. Die erfahrenen Fahrer aus der Oberstufe, die in den letzten Jahren schon viel Erfahrung auf Schulsportwettkämpfen sammeln konnten, dienten dabei nicht nur als "Guides", sondern auch als Assistenz-Ausbilder. Vielen Dank dafür.

  • Mountainbike1
  • Mountainbike10
  • Mountainbike11
  • Mountainbike12
  • Mountainbike13
  • Mountainbike2
  • Mountainbike3
  • Mountainbike4
  • Mountainbike5
  • Mountainbike6
  • Mountainbike7
  • Mountainbike8
  • Mountainbike9

 

Am 18.01.2017 fuhr ein kleines aber feines Skilanglaufteam des Erasmus-Gymnasiums zum Bezirksfinale auf die Silberhütte. Dieses Jahr wurde ein Teilnehmerrekord geknackt: mehr als 170 Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Oberpfalz traten zum Skilanglaufwettkampf an! Das Skilanglaufzentrum Silberhütte mit seinem modernen Funktionsgebäude bot sich als optimaler Standort bei den eisigen Temperaturen an. Unter zweistelligen Minusgraden und bestens präparierten Loipen zeigte sich zur Siegerehrung sogar noch die Sonne und machte den Tag zu einem echten Wintererlebnis.

Unser Team in der Wettkampfklasse IV Gemischte Mannschaft (Hannah Kausler, Milena Feil, Tim Baierlein und Tobias Spindler) bewältigte den 2-Kilometer Technik-Parcours in der respektablen Gesamtzeit von 37:19 Minuten. Der Parcours mit Schlupftoren,  Richtungswechsel sowie mit einem Slalomstück stellte keine Schwierigkeiten für unsere Schülerinnen und Schüler dar.

Da die Mannschaft nur 26 Sekunden von einem Medaillenplatz entfernt war, ist der Ehrgeiz geweckt und für nächstes Jahr ist das Podest im Visier!

Kompliment an das Engagement der Schülerinnen und Schüler! – Und Dank an Familie Spindler für die Unterstützung!

Ulrike Loos

 

  • Wintersporttag2017_1
  • Wintersporttag2017_10
  • Wintersporttag2017_11
  • Wintersporttag2017_12
  • Wintersporttag2017_13
  • Wintersporttag2017_14
  • Wintersporttag2017_15
  • Wintersporttag2017_16
  • Wintersporttag2017_17
  • Wintersporttag2017_18
  • Wintersporttag2017_19
  • Wintersporttag2017_2
  • Wintersporttag2017_20
  • Wintersporttag2017_21
  • Wintersporttag2017_22
  • Wintersporttag2017_23
  • Wintersporttag2017_24
  • Wintersporttag2017_25
  • Wintersporttag2017_26
  • Wintersporttag2017_27
  • Wintersporttag2017_28
  • Wintersporttag2017_3
  • Wintersporttag2017_4
  • Wintersporttag2017_5
  • Wintersporttag2017_6
  • Wintersporttag2017_7
  • Wintersporttag2017_8
  • Wintersporttag2017_9

Zum zweiten Mal erst nahm die Radsportgruppe des Erasmus-Gymnasiums am Mannschaftswettkampf Mountainbike, dem Regionalfinale der Regierungsbezirke Oberpfalz, Mittel- und Oberfranken, in Sulzbach-Rosenberg teil. 54 Mannschaften von fast 40 Schulen mit insgesamt 240 Fahrern kämpften um die Pokale und damit um die Startplätze beim bayerischen Landesfinale im Juli in Rappershausen im Landkreis Rhön-Grabfeld. Das Erasmus-Gymnasium sichert sich beim Regionalfi-nale "Cathill Race" mit dem 5. Platz in der Mannschaftswertung Jungen II einen Startplatz. Für das Erasmus-Gymnasium gingen Florian Fruth und Manuel Lang (Q11), Julian Riß und Lennart Pyrkocz (10c) und Finn Linnert (9a) an den Start.

Beim Mannschaftswettkampf besteht eine Schul-Mannschaft aus maximal fünf Fahrern. Die drei schnellsten gehen in die Wertung ein. Vor dem Rundenrennen wird zunächst ein Geschicklichkeitsparcours mit 5 verschiedenen Sektionen absol-viert. Strafpunkte daraus ergeben dann die Startreihenfolge beim Rennen, das als Rundenrennen auf einer 2km-Strecke gefahren wird. Die Reihenfolge ergibt sich schließlich aus der addierten Zeit der schnellsten drei Fahrer.

Die Schüler des Erasmus-Gymnasiums meisterten den Parcours gut und lagen zum Rennstart in der dritten und vierten Startwelle. Das Geheimnis des Erfolges des Erasmus-Gymnasiums war dann die Ausgeglichenheit der Mannschaft. Keiner der Fahrer war in der Spitzengruppe zu finden, aber alle kamen recht kurz hinter den Bestplazierten ins Ziel. In Summe reichte es, zur Freude von Fahrern und Betreuer, für die Teilnahme am Landesfinale.

Den ersten Platz im Wettbewerb der Jungen II sicherte sich die Bertholt-Brecht-Schule aus Nürnberg, vor dem Gymnasium Lappersdorf und der Walter-Höllerer-Realschule Sulzbach-Rosenberg. Man sieht sich im Landesfinale!

Mountainbike-Wettkampf Mountainbike-Wettkampf Mountainbike-Wettkampf

Mountainbike-Wettkampf Mountainbike-Wettkampf Mountainbike-Wettkampf

Mountainbike-Wettkampf Mountainbike-Wettkampf

Beim Oberpfälzer Bezirksfinale Skilanglauf, das am 18.01.2016 im Skilanglaufzentrum „Scheiben“ bei Lohberg im Arbergebiet ausgetragen wurde, war auch unsere Schule mit einer Mädchenmannschaft in der Klasse III und einem Einzelstarter in der Klasse IV vertreten. Bei bestem Winterwetter und Temperaturen von -6°C gingen die Schülerinnen und Schüler auf die bestens präparierte Strecke. Auf dem zwei Kilometer langen Technik-Parcours mussten Schlupftore durchlaufen, Slalomstangen umfahren und größere Spurwechsel bewältigt werden.

Die Mannschaft des Erasmus-Gymnasiums war gut vorbereitet. An den Wochenenden vor dem Wettkampf wurde auf den Strecken am Rothbühl-Sender bei Hirschau unter der Leitung von Frau Loos trainiert. Der Erfolg der Mädchenmannschaft ist um so höher einzustufen als dass die Mannschaft einen kurzfristigen Ausfall durch Krankheit kompensieren musste. Die Schülerinnen, Louisa Brandt, Hannah Kausler, Leonie Berndt, Nicole Ott und Rike Linnert erkämpften sich einen überraschenden 2. Platz in der Kategorie 3 und sind somit Vize-Oberpfalzmeister! Den ersten Platz erliefen sich erwartungsgemäß die routinierten Vereinsläuferinnen der Realschule Pfingstrittstadt Bad Kötzting mit einem deutlichen Vorsprung. In der Kategorie 4, Männliche Schülerklasse Einzel, konnte Tobias Spindler einen tollen 17. Platz im Mittelfeld verbuchen – und dass, obwohl er noch einer der jüngeren Starter war.

So war die Freude bei den jungen Skilangläufern aus unserem Gymnasium groß. Wir hoffen natürlich auf Verstärkung des Skilanglaufteams im nächsten Jahr!

Loos

Erasmus-Gymnasium mit Stollenprofil beim Cathill Race

Erstmals nahm eine Radsportgruppe des Erasmus-Gymnasiums am Mannschaftswettkampf Mountainbike, dem Regionalfinale der Regierungsbezirke Oberpfalz, Mittel- und Oberfranken, in Sulzbach-Rosenberg teil. Der Name "Cathill-Race", den die Veranstalter, das Förderzentrum in Sulzbach-Rosenberg,dem Schulsportwettkampf im Mountainbiken gegeben haben, resultiert aus dem Namen des Waldstücks "Katzenberg", in dem die Rennstrecke verläuft.

36 Schulen mit knapp 200 Fahrern kämpften um begehrte Pokale und die Startplätze beim Landesfinale im Juli in Rappershausen im Landkreis Rhön-Grabfeld.

Gewertet wurde in sechs Klassen, nach Alter und Zusammensetzung der Mannschaften eingeteilt. Jeweils drei, maximal fünf Mädchen oder Buben formten Mixed-Teams und reine Jungenmannschaften. Die Ergebnisse der drei besten Starter bildeten die Grundlage für die Wertung, so dass bei mehr als drei Startern in einer Mannschaft der Ausfall eines Teilnehmers durch Defekt oder Sturz nicht zwangsweise den Total-Ausfall zur Folge hatte.

Am Morgen musste aber zunächst ein Geschicklichkeitsparcours mit 5 verschiedenen Sektionen überwunden werden. Dabei mussten z.B. ein enger Hütchenslalom und ein Palettenberg überwunden werden. Strafpunkte daraus ergaben die Startreihenfolge beim Rennen. Die Schüler des Erasmus-Gymnasiums meisterten den Parcours gut und lagen zum Rennstart in der zweiten, dritten und vierten Startwelle. Florian Fruth, Manuel Lang, Samuel-Luca Stigler (10b), Finn Linnert und Lennart Pyrkocz (9a) belegten in der Klasse Jungen II mit einer Gesamtzeit von 1 Stunde, 10 Minuten und 22 Sekunden schließlich einen beachtlichen 7. Platz. Bei drei gewerteten Fahrern und einer Renndistanz von etwa 10 Kilometern, bedeutet das eine durchschnittliche Geschwindigkeit von knapp 30 Stundenkilometern; und das im wahrsten Sinne des Wortes "über Stock und Stein"! Eine respektable Leistung!

Die Zeitabstände innerhalb der zehn ersten Teams waren, gemessen an der Strecke, relativ eng. Den ersten Platz errang das Bamberger Dientzenhofer Gymnasium. Aber auch die zweitplatzierte Walter-Höllerer-Realschule Sulzbach-Rosenberg und das  Gymnasium Lappersdorf auf Platz 3 qualifizierten sich für das Landesfinale.

Radrennen 2015 Radrennen 2015 Radrennen 2015 Radrennen 2015 Radrennen 2015 Radrennen 2015 Radrennen 2015 Radrennen 2015 Radrennen 2015 Radrennen 2015

 

Tag 1:

Viele von uns standen heute zum ersten Mal auf Skiern und meisterten den "Idiotenhügel" erfolgreich. Am Ende des Tages konnte ein paar Anfänger bereits eine rote Piste herunterfahren. Wir haben wunderschönes sonniges Wetter und frühlingshafte Temperaturen. Das Abendessen ist reichlich und gut. Heute gab es Backerbsensuppe als Vorspeise und Spaghetti Bolognese. Gerade suchen wir bei einer Hausralley scheinbar unendlich viele Begriffe und beantworten knifflige Fragen, wie z.B. "Was ist ein Mauerläufer?" und müssen eine Minute lang jodeln.

EG-Schüler sind Stadtmeister

Am Dienstagnachmittag, den 03.03.2015, hat die Fußball-Schulmannschaft des Erasmus-Gymnasiums in Amberg die Stadtmeisterschaft errungen. Die sieben Schüler, Dominik Lemke (9a), Nicolas Schnelke (9a), Fabian Rohrbach (10a), Florian Fruth (10b), Alexander Kuhn (10b), Patrick Pohl (10b) und Theresa Weinfurtner (10b) setzten sich gegen die Dreifaltigkeits-Mittelschule, die Realschule, die Wirtschaftsschule und dem Ausrichter, dem Gregor-Mendel-Gymnasium, erfolgreich durch.

Die Tischtennis-Schulmannschaft des Erasmus-Gymnasiums in Amberg hat den Titel des Bezirkssiegers in die Oberpfalz geholt. Die Schüler Yannis Hajek. Daniel Schneider, Andreas Erven, Alexander Lomitzki und Korbinian Retzer setzten sich in ihrer Altersklasse Jungen IV (2002 und jünger) erfolgreich durch. Nachdem die Mannschaft am Dienstag, den 03.02.15 den Regionalentscheid gegen das Willibald-Gluck-Gymnasium in Neumarkt souverän mit 9:0 für sich entschied, reiste sie am Donnerstag, den 05.02.15 zusammen mit ihren Betreuern Karin Bender und Stefan Sehnke zum Bezirksentscheid nach Kemnath.

Copyright © 2017 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang