+++ Karrieremesse "Stuzubi" am 25.03.2017 in München (Information des Elternbeirats) +++ +++ Anmeldung zum Berufs- und Studieneignungstest der geva bis zum 24.03.2017 (Information des Elternbeirats) +++

Bild der Woche

Im Januar, wenn jeder schon wieder genug vom Winter hat, der eigentlich erst vier Wochen andauert, leiden viele Leute an einem Postweihnachtlichen Schwermütigkeitssyndrom. Auch die BdW-Redaktion wandelt gebeutelt vom Schneeblues durch die Flure und hat dieses melancholische Motiv für euch gefunden.
 
Gesichtet im 4.Stock - auch BildDerWoche kommt in Friedensstimmung: Schwerter zu Pflugscharten! Give Peace a Chance! Wir sind das Volk! Wir danken dem Künstler (und dem, der's nicht weggewischt hat...)
 
bdw3
"Pipi machen", der liebe Freund aus Kindertagen, ist nicht nur erwachsen, sondern auch gesellschaftsfähig geworden und heißt jetzt "WC machen".
alt
Christbäume, die Dritte: in der Klasse 9b wird das Tannengrün mit hübschen LEDs zur Geltung gebracht. Der Strom dazu überwindet in der hausgemachten Hochspannungsleitung vier Meter Luftlinie.
 

hochspannungsleitung bdw51

 
 
 
Wegen akutem Lehrermangel an bayerischen Gymnasien ist das Kultusministerium dazu übergegangen, Pädagogen aus den Staaten zu importieren. Zu uns hat's Dr. John Brown von der Harvard School of Wizardy and Witchcraft verschlagen - BildDerWoche hat ihn für euch interviewt:
 
BdW: "Dr. Brown, was haben sie für einen Eindruck vom EG?"
Brown: "Gut, ich denke, ihr habt eine sehr schöne Schule hier."
BdW: "Was gefällt ihnen am besten?"
Brown: "Also, der hübsche Außenanstrich macht schon was her, oder nicht?"
BdW: "Und der Leistungsstand der Schüler?"
Brown: "Langsam denke ich fast, es gibt noch Hoffnung..."
 
Prof. Brown lädt sich (Link kaputt)...
Die Schule ist schwer am Rätseln: was mag sich wohl in den zwei Päckchen unter dem inzwischen stehenden und geschmückten Weihnachtsbaum in der Eingangshalle verbergen? Klobrillen, Süßes oder gar bunte Tafelkreide?
Die Fachschaft Physik würde sich sicherlich über Dicki Hoppenstedts Spieleklassiker "Wir bau'n uns ein Atomkraftwerk" freuen. So könnte den Schülern demonstriert werden, was wirklich passiert, wenn es zum Super-GAU kommt: "...dann macht es Puff und die Häuser und Kühe fallen um." Aber natürlich gibt es keine richtige Explosion, das Spiel ist ja für Kinder.
 
alt
 
Wie ein gestrandeter Wal liegt unser zukünftiger Weihnachtsbaum in der Eingangshalle. Das ist aber nicht schlimm, weil noch ist ja erst November und die Hauselfen haben noch über einen Monat Zeit, um ihn festlich herzurichten. Wenn es dann soweit ist, wird euch die BildDerWoche-Redaktion natürlich sofort und wie immer niveauvoll davon in Kenntnis setzen.
 
BdW48
Die BildDerWoche-Redaktion ist selbst auch im Büchereiteam tätig, und ehrlich, so langsam dünkt uns, die meisten Leute an dieser Schule wissen gar nicht, dass es überhaupt eine Bücherei gibt (und wenn, wo sie ist -  siehe Tipp unten :) ).
Jedenfalls, das Beste an der Bücherei - und hier sprechen Insider - sind allerdings nicht die Bücher, wobei jene auch nicht so mies sind, sondern der gemütliche alte Sessel in der Ecke; der beste Platz im ganzen Haus, um in der Pause nochmal ungestört Bio zu wiederholen.
 
PS: Die Bücherei befindet sich derzeit im dritten Stock und ist von Montag bis Freitag in jeder Pause geöffnet.
BdW47 1
 
Wanted dead or alive: Schon seit längerem treibt eine Spukerscheinung im Haus ihr Unwesen und Schüler wie Lehrer in den Wahnsinn.
Der Space-Monkey materialisiert sich plötzlich aus dem Nichts heraus, wobei er fluoreszierendes blaues Licht freisetzt. Begeht man den Fehler, ihm ins Gesicht zu sehen, so vergisst man auf der Stelle unerklärlicherweise alles, was man am Vortag gelernt hat, sowie die binomischen Formeln.
Diese Gefahr muss gebannt werden! Wer den Space-Monkey fängt, kann sich im Sekretariat ein Kopfgeld von $50 abholen.
 
BdW46 Space-Monkey
Für Schüler unauffindbar auf dem kleinen Dachboden befindet sich neben diversen galaktisch glänzenden Rohren von unbekanntem Zweck der Tageslichtprojektorenfriedhof. Dorthin werden all jene Projektoren verbannt, die von Schülern so lange malätriert wurden, bis ihr Licht für immer verlosch. Traurig, aber wahr!
 
BdW45 Projektorfriedhof
Copyright © 2017 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang