+++ Wir wünschen der ganzen Schulfamilie schöne und erholsame Ferien. Am Dienstag, 12.09.2017 gehts dann wieder los ......+++

Bild der Woche

In der eisigen Kälte stapften wir heute früh (eher missmutig) über klirrenden und knisternden Schnee den kleinen Hügel herauf, sehr warm eingepackt, mit glasklarer und frostklirrender Luft in den Lungen und silbrigen Atmenschwaden vor uns, als sich uns unser kleines Schloss in goldenem Morgenlicht sonnend und von zarten Schneeflocken umwirbelnd präsentierte - und unsere Laune schlagartig aufhellte. Und erst die Pastellexplosion im Pausenhof..... hach! (bitte klicken)

 

Anderswo soll es ja sowas wie arrogante, eingebildete Kranke geben - nicht in diesem Etablissement. Hier sind Invaliden höchstens eins: gebildet. Volià, Monsieur Molière, es geht auch anders!

The picture shows in the foreground two hands holding a joy stick. It seems to be connected to an old TV screen, which we can see standing farther behind in the background. Since the screen is focused - while the joystick is not - the photographer  seems to intend to highlight this obsolete glump in the back. In the monitor a thrilling scene is displayed: a soccer player is just about to score a goal. Other features we see in the picure are another pile of strange technology of unknown use, as well as a bottle of salad sauce.

Carefully considering all these aspects, one could come to the conclusion that the presented scene takes place in the Oberstufenzimmer. One could even go as far as regarding  it as typical scene of this very special social environment.

Welcome to the Oberstufe, guys! For a minimum of politeness, would you grab your joysticks now and please be quiet!

Moderne Zeiten - schwer zu sagen, was heutzutage noch gut, schlecht, falsch, wahr, links, rechts oder richtig ist! Noch dazu hat Nietzsche gesagt: Gott ist tot...
Wer aber definitv nicht tot ist, und dies ist nun die Überleitung, sind wir. BdW hat sich im Geiste ja schon immer in einer Reihe mit den großen Leitmedien der Welt gesehen - jetzt umso mehr! Wir werden auch in Zukunft dem Nonsens treu bleiben, wir lassen uns nicht einschüchtern von Wahrheit, Sinn, Rechtschreibung, Grammatik - und all die anderen von uns da draußen werden das auch nicht tun. Viva la Meinungsfreiheit! Es lebe die Lügenpresse!

Klassisches aufrüttelndes Foto, das hier! Denn hier ist doch was faul! Sieht nach Menschenhandel aus! Der Menschenhandel ist so alt wie die Zivilisation - schon Kleopatra wurde ohne viel aufhebens in den Teppich eingerollt und verschickt. Trotzdem sollte man solche Zustände nicht einfach hinnehmen! BdW fordert lückenlose Aufklärung dieser Machenschaften!

Mittlerweile muss man nicht einmal mehr vom Teufel sprechen, um von Selbigem unverzüglich übermannt zu werden.
So geschehen mit dem wie in jedem Jahr unerwarteten Weihnachtsfest, und...naja...grins...*bitte auf das Bild klicken*

BdW 9

Wer erinnert sich eigentlich noch an die ambitonierte Serie Magical Investigations, die BDW irgendwann letztes Jahr aus dem Hut zauberte und nach nur einer Folge wieder einstellte? - Mangels anderer Ideen ziehen wir den alten Schmodder jetzt einfach wieder raus, macht das Fernsehen ja auch, und hier sehen sie nun einen magischen Dachs. Enjoy your meal!

 

Da wird mir ja spontan ganz glücklich: Mathe im Advent! Jaaa!

Jeden Tag ein Türchen öffnen, hinter dem sich ein Termchen für mich verbirgt; die vier Sonntage mit einer kleinen Kurvendiskussion feiern; und endlich, an Heilig Abend, bis zu dem sich der Schwierigkeitsgrad stets milde accelleriert hat, eine schöne besinnliche Integralrechnung nur für mich auf dem Gabentisch. Oh, wie wärmt von innen mich // die heiter' Vorfreud auf die Mathematik! Dies ist der Adventskalender, der zur ultimativen Glückseligkeit noch gefehlt hat!

 

Keep the front side up! Als die Redaktion gerade die seltsamen Kisten in der Eingangshalle porträtiert, kommt Herr Saller vorbei und spoilert,  welches hochexplosive Gefahrgut darin gelagert wird: die neuen Lehrer fürs zweite Halbjahr! Lieferung ist wohl verfrüht eingetroffen. Bei fachgerechter Lagerung sollten die Pädagogen aber doch ohne Probleme bis in den Februar frisch bleiben.

Da fühl' ich mich doch wie ein zurückgewiesenes Enzym! Fast jeder kennt die Situation: man schleicht nachts nach Hause zurück und die Tür ist zu. Und man hat NIE einen Schlüssel. Wer zu jener gewissenhaften Minderheit gehört, die aus Mangel an Chaotismus den außergewöhnlichen Gefühlsschauder, der den Draußenseiter überläuft, nicht kennt, ihn aber gerne einmal nachempfinden möchte, hat nun vor der Sporthallentür die Möglichkeit zur Weiterbildung. Man kann sich nämlich auch mit Schlüssel aussperren: einfach einen Streifen Tesa übers Schloss kleben. Viel Erfolg! Klickt auf das Bild, um eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu sehen!

Copyright © 2017 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang