+++ Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung für Viertklässler und deren Eltern am 10.03.2018 ab 9.15 Uhr am Erasmus-Gymnasium (Ablaufplan, Schulflyer, Stundentafel)+++

Bild der Woche

Neulich: die Erasmus-Kollegiaten unterwegs in einer fremden Stadt. Plötzlich schwebt ein Gespenst vorbei. Schreien ist nicht, denn Gespenster werden seit 2008 laut der NATO-Notverordung 65 § 8 Abschn.2 als bedrohte ethnische Minderheit behandelt und zusätzlich vom Landesbund für Vogelschutz als Rote-Liste-Spezies geführt...weitere Schmälerung ihres Selbstvertrauens durch überzogene Überreaktionen wäre daher kontraproduktiv für die Widerherstellung eines gesunden Selbstbewusstseins der Spezies.

Was macht daher der Erasmus-Kollgiat von Welt: er lüpft seinen Hut und salutiert dem Weltgeist. Après tout bleibt er doch unser Freund und Vorbild.

Wir haben mal wieder in dem hintersten Winkel unseres Kopfes nach neuen Ideen gesucht, und dabei unsere alte Rubrik "Magical Investigations" aufgestöbert, et voilà: Unsere Bibliothek weist einige unbestreitbare Parallelen mit der Bibliothek von Hogwarts auf, genauer gesagt mit der uns wohl bekannten "Verbotenen Abteilung", die nur Oberstufenschüler oder solche mit ein besonderen Genehmigung aufsuchen dürfen. Und gerade als Madame Wiencke - oder war es Madame Pince? - über eine Liste vertieft war, schlichen wir uns an ihr vorbei in die sagenumwobene, schattendurchflutete  und stauberfüllte Verbotene Abteilung - traut ihr euch auch?

 

Während der (zugegebenermaßen (für mich) poetischen) Ethikstunde (und in der faszinierenden Farblehre von Goethe in Gedanken verloren) :

- Eine ebenso abgewetzte wie schillernde Schwadroniererei -

    Die wogende Grautönigkeit
    Zerfließt in hauchzartes Blau
    Uns nach sich ziehend und weich und weit *
    Grashalme  leicht benetzt von Tau
    Sich wiegen schillernd, bedacht
    Im müden gold'nen Frühlingsmorgenlicht
    Ergrünte Bäume rauschen so sacht
    Sehnsuchtsvoll, verloren, sinnlich
    frühlingswild
    dunstverhüllt
    dufterfüllt
    Von Vanille, frischem Gras und regenvollen Wolken
    Von Rauschen und Summen und Stoben.

*siehe Goethe

Der Frühling ist gekommen! Die Zeiten sind so gut, dass schon das Gerücht umgeht, aus dem verspannten Wasserspender fließe seit neuestem Milch und Honig. Darauf stoßen wir an!

Fröhliches Frühjahr, Friends!

<

Kinder, nehmt nur keine Süßigkeiten von Fremden an - oder vielleicht eher: nehmt nur keinen Holunderwein from Fremden an! Denn was haben wir in unseren Getränken nicht schon alles diffusieren sehen: Ekelhaft-Medizin, K.o.-Tropfen, Arsen, Spitzenhäubchen, Spinnen, Kräcker...prägt euch den folgenden Reim gut ein und gebt ihn nach Möglichlichkeit auch an eure eigenen Kinder weiter:

Der eine verwandelt noch Wasser in Wein // der nächste tut 'ne Prise Arsenicum rein!

 In diesem Sinne Prost, cheers und cin-cin, euer BdW :)

„Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land."

Die Franzosen bringen den Frühling mit aus Perigueux - et ils brillent et rayonnent et étincelent, les rayons de soleil français.

Schon immer sinkt das Schiff der Motivation, doch wann wird es ganz abstürzen? - Immer balder!

Wenn es soweit sei: erinnert euch an die Tugenden des klassischen Gentlemans und der sozialen Marktwirtschaft, denkt auch mal an die Verlierer des Gesetzes der Stärkeren! Denkt an die Schwachen! Die Frauen und Kinder! Wenn es brennt, ist uns der Feminismus doch nicht so wichtig:

Tragt eure Fräuleins raus // aus dem qualmend' Haus!

 

In der eisigen Kälte stapften wir heute früh (eher missmutig) über klirrenden und knisternden Schnee den kleinen Hügel herauf, sehr warm eingepackt, mit glasklarer und frostklirrender Luft in den Lungen und silbrigen Atmenschwaden vor uns, als sich uns unser kleines Schloss in goldenem Morgenlicht sonnend und von zarten Schneeflocken umwirbelnd präsentierte - und unsere Laune schlagartig aufhellte. Und erst die Pastellexplosion im Pausenhof..... hach! (bitte klicken)

 

Anderswo soll es ja sowas wie arrogante, eingebildete Kranke geben - nicht in diesem Etablissement. Hier sind Invaliden höchstens eins: gebildet. Volià, Monsieur Molière, es geht auch anders!

The picture shows in the foreground two hands holding a joy stick. It seems to be connected to an old TV screen, which we can see standing farther behind in the background. Since the screen is focused - while the joystick is not - the photographer  seems to intend to highlight this obsolete glump in the back. In the monitor a thrilling scene is displayed: a soccer player is just about to score a goal. Other features we see in the picure are another pile of strange technology of unknown use, as well as a bottle of salad sauce.

Carefully considering all these aspects, one could come to the conclusion that the presented scene takes place in the Oberstufenzimmer. One could even go as far as regarding  it as typical scene of this very special social environment.

Welcome to the Oberstufe, guys! For a minimum of politeness, would you grab your joysticks now and please be quiet!

Copyright © 2018 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang