+++ Herzliche Einladung zur nächsten Probe des Erasmus-Chors am 20. November +++

Aktuelles

Die Idee wurde beim diesjährigen Klassenelternabend geboren, und spontan nur wenige Wochen später mit zahlreichen Helfern durchgeführt: das Klassenzimmer der 8a des Erasmus-Gymnasiums in Amberg hatte schon bessere Zeiten gesehen und erhielt jetzt eine Rundumerneuerung durch die Eltern und Kinder der 8a.

Die Koordination der gesamten Aktion hatte das Elternbeiratsmitglied Reinhard Birner als Vater eines Sohnes der 8a übernommen. Und so wurden vorab die benötigten Materialien zusammengestellt, Flächen ausgemessen, eine Kostenübernahmezusage durch das Hochbauamt der Stadt Amberg eingeholt und um Unterstützung bei den Eltern geworben. Parallel dazu legten die Schülerinnen und Schüler unter tatkräftiger Mithilfe des Klassenlehrers Herrn Eder die neue Farbkombination und das Muster fest.

Am 14.11.2014 war es dann soweit:

Nahezu alle Eltern und kids der 8a waren angetreten, um sich aktiv an der Renovierung des Klassenzimmers zu beteiligen. Während die einen noch abklebten, waren die anderen schon dabei, den ersten Farbanstrich aufzutragen. Parallel dazu wurden der Türrahmen neu lackiert, die Wände profimäßig gespachtelt, Leuchtkörper abmontiert und gesäubert, und durch die Mütter Heizkörper und Fenster gereinigt.

Samstag ging es in aller Früh weiter, und die Unterstützung übertraf alle Erwartungen:

Sage und schreibe 27 Kinder und Eltern waren angetreten und vervollständigten das Werk durch einen zweiten Farbanstrich. Zudem wurden professionell Farbmuster aufgebracht, um das Zimmer aufzupeppen und einen Hauch von Wohnlichkeit hineinzubringen. Um auch das Miteinander nicht zu kurz kommen zu lassen, gab es dazwischen selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Nachdem auch noch Zirkelkasten neu gestrichen und die Decke komplett geputzt war, konnte man überall strahlende und stolze Augen sehen, die sich über das gelungene Werk freuten. Den Abschluss dieser rundum gelungenen Aktion bildete dann noch ein gemeinsames Mittagessen mit deftigem Leberkäse von der Metzgerei Kopf, deren Tochter ebenfalls Schülerin der 8a ist.

Spontan entschieden sich die Eltern dann noch, der Klasse einen langgehegten Wunsch zu erfüllen:

Zwei neue Regale, eine große Magnetpinnwand und ein Wandtattoo wurden auf Kosten der Eltern angeschafft. Mit Cäsars berühmten Satz „Veni, vidi, vici“ („Ich kam, sah und siegte“) wünschte sich die Klasse ein standesgemäßes Tattoo, das nun das Gesamtbild passend abrundet.

Schulleiter Peter Seidl war am Ende des Tages voll des Lobes über das neue Klassenzimmer und bedankte sich für diese beispielhafte Aktion bei allen Beteiligten mit einem Adventskalender.

Die Schülerinnen und Schüler der 8a fühlen sich mittlerweile pudelwohl in ihrem neuen Klassenzimmer und werden es so schnell wohl nicht mehr hergeben müssen: sie dürfen auch im kommenden Schuljahr in diesem Klassenzimmer bleiben – trotz aller „Angebote“ anderer Klassen, dieses Zimmer zukünftig gerne übernehmen zu wollen.

Die Klasse 8a des Erasmus-Gymnasiums Amberg bei der Renovierungsaktion ihres Klassenzimmers

 

Sicher nicht immer und nicht jeden Schultag. Aber in diesem Dezember ist es uns als Schulgemeinschaft ganz sicher gelungen!

Die diesjährige Aktion Pomoc war ein voller Erfolg: Beinahe 150 Päckchen konnten wir sammeln und an die Transportkolonne übergeben. Und das bedeutet 300 leuchtende Kinderaugen in Bosnien-Herzegowina! Freude und Wertschätzung für hilfsbedürftige Menschen, deren Weihnacht dadurch hoffentlich schöner wird.

Wir, der Arbeitskreis Pomoc der SMV, möchten uns ganz herzlich bei allen Mitschülern und bei deren Eltern bedanken, die unsere Sammlung so tatkräftig unterstützt haben! In einigen Klassen war die Spendenbereitschaft überwältigend: Allein die Klasse 7a gab bei uns 14 Päckchen ab, die Klasse 7b sogar unglaubliche 23, getoppt nur noch von unserer Siegerklasse, der 5b, mit 26 Päckchen!

 

Herzlichen Dank euch allen!

Vor allem aber Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!!!

Lisa-Marie Arnold, Christina Kergl, Jannis Fischer

Amberg. Mit einem festlichen Konzert verabschiedete sich das Erasmus-Gymnasium in die Weihnachtsferien. Im Lichterglanz des ACC erklangen weihnachtliche und besinnliche Weisen verschiedenster Stilrichtungen vom solistischen Beitrag bis zum gemeinsamen Auftritt von allen Chören und dem Orchester.

Am 10.12.14 hatten die Schüler/innen des EGs zum ersten Mal die Gelegenheit, in der Schule leckere Obstbecher zu kaufen.

Das Angebot wurde von jedem fünften Schüler angenommen, so dass insgesamt um die 100 Obstbecher verkauft wurden. Die Obstbecher-Aktion entstand unter Federführung des neu gegründeten Essensgremiums, das es seit Herbst am EG gibt. Begleitet wird dieses Team von einem Ernährungscoach der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern – in unserem Fall Diplom-Ökotrophologin Frau Angelika Meindl.

In Zukunft können die Obstbecher immer mittwochs in den Pausen beim Hausmeisterehepaar erworben werden.

 

 

 ...ist gar nicht so leicht wie man vielleicht denkt!

Vor allem wenn es darum geht, sich unter vielen Mitbewerbern um einen Job durchzusetzen. Wie viel Eigenlob ist erlaubt? Was ist schon zu dick aufgetragen? Worin bestehen absolute No-Gos? Aber was meistens gilt, das gilt auch hier: Übung macht den Meister!

Deswegen machte sich die Q11 am vergangenen Freitag auf, um an der OTH in Amberg Fach- und Führungskräften der Firmen AOK, Conrad Electronic, Siemens und Sparkasse gegenüber zu stehen oder zu sitzen. Dabei ging es teils ans Eingemachte, waren fingierte Bewerbungsgespräche und Gruppendiskussionen zu bestehen.

Im Anschluss wurde nicht an konstruktiver Kritik seitens der Beobachter gespart. Auch wurden die Bewerbungsmappen der Teilnehmer gesichtet und besprochen, um sie für den späteren Ernstfall zu optimieren.

Es war ein spannender Vormittag, und wir wünschen all unseren Schülern, dass er sich eines Tages auszahlt!

Andrea Druckseis-Haas, Stefan Sehnke, Jürgen Eder

 

Copyright © 2017 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang