+++ Die SMV freut sich über eine Kleiderspende für Flüchtlinge!! +++  +++ Herzliche Einladung zu unserem Weihnachtskonzert am 20.12.2017 im ACC (Infomationen) +++

Aktuelles

Nachdem die Schülerinnen und Schülern unserer 5. Klassen in den vergangenen Wochen im Rahmen des Sexualkundeunterrichts bereits viel über menschliche Sexualität und die Entstehung menschlichen Lebens bis zur Geburt eines Kindes erfahren haben, stellte der Kinderarzt Dr. Bierler den Kindern am 24.3.2015 in einem kurzweiligen Vortrag die wesentlichen Entwicklungsschritte eines Babys in seinem ersten Lebensjahr vor. So erfuhren die Kinder, dass es ganz logisch ist, dass man sich nicht an seine erste Lebenszeit nicht aktiv erinnern kann, da ein Baby am Beginn seines Lebens nur sehr unscharf sieht, zwar schon gut hört, aber die Bedeutung der Laute nicht entschlüsseln kann. Verblüffend war auch, dass die von Babys täglich aufgenommene Milchmenge bei einem 10 jährigem Kind 8 Litern Milch entsprechen würde, und dass Babys im zweiten halben Jahr ihres Lebens körperliche Höchstleistungen vollbringen, um krabbeln und später gehen zu lernen. Ebenso konnte man mit Hilfe von Stethoskopen dem eigenen Herz und Magen „bei der Arbeit zuhören“. Das große Interesse der Kinder zeigte sich auch daran, dass die 45 Minuten einer Unterrichtsstunde viel zu kurz waren, um die zahlreichen Fragen zu beantworten.

M. Auernhammer

Was war los? Wie sich herausstellen sollte – eine ganze Menge.

Im Namen der Solidarität und besonders natürlich des auf die Schulfahnen geschriebenen Humanismus startete auch das EG eine Sammelaktion für bedürftige Flüchtlingskinder. An zwei Tagen waren Schüler, Eltern und Lehrer aufgerufen, nicht mehr benötigte Spielsachen wie Fahrräder, Skateboards, Inlineskater oder Ähnliches im Fahrradkeller an Frau Loos, Hauptorganisatorin, zu übergeben. Das Echo konnte sich sehen lassen. Unser Bild dekorieren Sebastian Stoiber, 8b, erster Spender, sowie Frau Loos und die überlassenen Utensilien.

Ein Tag voller Highlights! Erst die Sonnenfinsternis bei wolkenlosem Himmel in der Schule bestaunen, danach trockene Felsen schon Mitte März genießen: Was für ein Tag! So früh im Jahr wie noch nie, genau am astronomischen Frühlingsanfang, am 20. März, konnte die Klettergruppe dieses Jahr ihre Outdoor-Saison eröffnen:
Da die Tage noch nicht lang sind, wählten wir einen nahe gelegen Felsen mit kurzer Anfahrt. Für drei sonnige Nachmittagsstunden gehörte uns die sonnige Ammerthaler Wand beinahe völlig allein. Für einige von uns die ersten Schritte am echten Fels. The real thing! Und man konnte sehen, dass sich das Hallentraining gelohnt hatte!
Noch viele weitere Outdoor-Aktivitäten sollen folgen!

Früh aufstehen, sogar am Wochenende, hieß es am Samstag, den 21.03.2015, für zwei Schulsanitäter unserer Schule. Sie machten sich zusammen mit 15 (!) Schulsanitäterinnen der Schwesternschule auf den Weg zum bayernweiten Praxistag Schulsanitätsdienst in Nürnberg. Die Veranstaltung wurde dieses Jahr zum 4. Mal von den bayerischen Hilfsorganisationen durchgeführt, wobei mehr als 300 Schülsanitäter/Innen aus ganz Bayern teilnahmen.

Wie Bänderverletzungen und andere typische Sportverletzungen behandelt werden, war das diesjährige Leitthema. Gefolgt von Workshops in denen u.a. der richtige Umgang mit dem Feuerlöscher gelehrt wurde. Der Arbeiter-Samariter-Bund und die DLRG waren außerdem mit einem Rettungswagen bzw. Wasserrettungswagen vor Ort, die während der Mittagspause besichtigt werden konnten.

Dass Schminken nicht nur etwas für Mädchen ist, bewies der Nachmittagsworkshop „Realistische Notfalldarstellung“. Hierbei ging es um das Schminken von möglichst realistischen Wunden, um bei Übungen auf den Anblick echter Verletzungen vorzubereiten. Auch wenn der Workshop zugegebenermaßen zum größten Teil von Mädchen besucht wurde, entdeckte so manch ein männlicher Teilnehmer seine Berufung.

Um 16:30 Uhr ging es dann wieder mit dem Zug zurück nach Amberg, um viele verschiedene Erfahrungen reicher.

Maximilian Knab, Q11

Bilder vom „Praxistag Schulsanitätsdienst“ in Nürnberg Bilder vom „Praxistag Schulsanitätsdienst“ in Nürnberg Bilder vom „Praxistag Schulsanitätsdienst“ in Nürnberg Bilder vom „Praxistag Schulsanitätsdienst“ in Nürnberg Bilder vom „Praxistag Schulsanitätsdienst“ in Nürnberg Bilder vom „Praxistag Schulsanitätsdienst“ in Nürnberg Bilder vom „Praxistag Schulsanitätsdienst“ in Nürnberg

Welch zahlreiche Facetten Studiengänge rund um Physik bieten, konnte der Physikkurs der Q11 am Studieninformationstag der OTH Amberg erfahren.

Gezeigt wurden unter anderem Experimente mit Lasern und zur Strömungsdynamik. In der Fakultät Elektrotechnik beschäftigte man sich nach einer Wiederholung grundlegender Begriffe mit Fragen wie „Sind 50.000 Volt tödlich?“ oder „Was ist eigentlich Strom?“. Aber nicht Formeln oder theoretische Berechnungen standen im Vordergrund, sondern die praktische Anwendung: so war es zum Beispiel Aufgabe, die optimale Balance zwischen Stromstärke und Spannung zu finden, bei der eine Solarzelle am effizientesten arbeitet – also wurden ein Stromkreis aufgebaut, mehrere Solarzellen verbunden, die Werte der Messgeräte abgelesen und die Ergebnisse in eine Messreihe eingetragen.

Weiterhin hatte man auch die Möglichkeit, sich zu anderen Studiengängen der OTH zu informieren und weitere Themengebiete kennenzulernen. Vorgeführt wurde beispielsweise ein gestengesteuerter Roboter, der dem Benutzer automatisch folgt. In der Fakultät Maschinenbau konnte man einen Eindruck bekommen, wie sehr sich das Gewicht von Bauteilen in Autos im Laufe der Jahre durch den Einsatz moderner Werkstoffe wie Carbonfaser verringert hat, sowie in einem Schwingungsexperiment deren Stabilität testen.

Im Labor gab es nach dem Thema „Plastik und Kunststoffe“ dann noch selbst produzierte, gefärbte und bedruckte Geodreiecke en masse zum Mitnehmen. Zumindest zum Zeichnen von Koordinatensystemen in kommenden Klausuren sollte man also bestens gerüstet sein.

Julian Prechtl, Q11

Copyright © 2017 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang