+++ Am 13.12. werden in der 1. Pause wieder gesunde Müsliriegel verkauft. +++ +++ Herzliche Einladung zu unserem Weihnachtskonzert am 20.12.2017 im ACC (Infomationen) +++

Aktuelles

Am 06.02.2015 informierte der Filialleiter der Deutschen Bundesbank in Regensburg, Herr Reinhard Pfaffel, die Schüler der Q12 über die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Er schilderte zuerst die aktuelle europäische Situation und erklärte dabei die Ursachen der Schuldenkrise. Anschließend gab er einen Überblick über die geldpolitischen Maßnahmen, die die EZB ergreifen kann. Bei einer Diskussion mit den Abiturienten welche Maßnahmen sinnvoll sind, um die europäischen Staaten aus der Schuldenkrise zu retten, erklärte Herr Pfaffel die Komplexität der Geldpolitik, da sie keine nationale Politik ist, und dass die Wirkung einer Maßnahme in der Realität nicht eindeutig vorhersehbar ist, da ganz verschiedene politische Einflüsse auf die Maßnahme wirken. Dabei wurde auch über die aktuelle Inflationsangst der Gesellschaft diskutiert. Den Schülern interessierte, ob wir als Privatperson, genauso wie Unternehmen, auch mit negative Sparzinsen auf Sparkonten rechnen müssen. Herr Pfaffel konnte uns dahingegen beruhigen. Zum Abschluss des 90 minütigen Vortrags wurde die Zukunft der Krise noch prognostiziert. Das Fazit: Eine gelungene Veranstaltung, die die Aktualität der Wirtschaftslebens ins Klassenzimmer holte.

StRin S. Meingast

  • 11
  • 1010
  • 1111
  • 1212
  • 1313
  • 1414
  • 1515
  • 1616
  • 1717
  • 22
  • 33
  • 44
  • 55
  • 66
  • 77
  • 88
  • 99

Die Redaktion der bekannten, erfolgreichen, beliebten Kultschrift sucht dringend Nachwuchs

Du bist ambitioniert, erfolgreich, kreativ, belastbar, aufdringlich, hochintelligent, selbstbewusst und Rechtschreibfetischist? Du isst gern Kekse? Du brauchst einen guten Grund, um im Alltag Krawatten zu tragen? Du schreibst gern (fakultativ), fotografierst gerne oder hast ein brennendes Interesse für das Privatleben anderer? Du redest viel? Du kannst interviewen? Dich beschäftigen bevorzugt Sachen, die dich nichts angehen? Du willst später Nerd werden? Du bist jetzt schon hauptberuflich Nerd? Du siehst gut aus? Du wolltest schon immer mal Julian Prechtl persönlich kennenlernen? – DANN – UND AUCH SONST – BIST DU GENAU RICHTIG IN DER REDAKTION DEINER LIEBLINGSSCHÜLERZEITUNG „EGOIST“!

Es wäre nämlich extrem erfreulich, wenn wir das von uns erworbene Know-How an geeignete Nachfolger weitergeben und die Schülerzeitung nicht erneut sterben sehen müssten. Wegen akuter Überalterung der Redaktion drängt aber die Zeit. Gerne würden wir interessierten Schülern aus allen Jahrgangstufen unter der Qualifikationsphase beim Weiterführen unseres Vermächtnisses unter die Arme greifen. Lerne von Profis alles über den erfolgreichen Launch einer erfolgreichen Zeitschrift! Inhalt, Finanzierung, Vermarktung, Feiern! Rechtschreibung!

Sollten wir dein Interesse geweckt haben – was wir haben – komm doch einfach auf einen von uns zu oder schreib uns auf Facebook. Deine Ansprechpartner sind Julian Prechtl und Maximilian Knab (Q11). Du kannst dich auch an einen geeigneten deiner Lehrer wenden – er wird dich vertrauensvoll an uns weiterdirigieren. Oder schick eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

Wir freuen uns auf dich!

Mit freundlichen Grüßen, deine Bossetage.

Dass Steineklopfen auch noch Spaß machen kann,...

...das zeigen die Bilder recht deutlich. Beim Steineklopfen allein sollte es aber nicht bleiben: Viele Versuche konnten unsere Schüler im GeoLabor durchführen. Dazu standen ihnen Mikroskope und diverse Gerätschaften zur Verfügung. Es ging darum, die Geschichte des mitgebrachten Steins zu entschlüsseln und dadurch einen Einblick in die Erdgeschichte zu erhalten. Nach einer Pause folgte eine Besichtigung der Ausstellung "System Erde", wo wir vom Entstehen und Vergehen eines über 7.000 Meter hohen Gebirges in unserer Heimat hörten, die Verteilung von Erdbeben auf unserem Planeten untersuchten und uns von einem Seismographen durchschütteln ließen. Anschließend ging es nach Parkstein, wo wir zuerst Hand an den (Basalt-)Spuren einer über 23 Millionen Jahre zurückliegenden Vulkaneruption anlegen konnten. Da dieses Naturereignis doch schon etwas länger zurückliegt, gab es anschließend im Vulkanmuseum eine atemraubende Neuauflage des Ausbruchs mit Trockeneis-Nebel, Stroboskop-Blitzen und dem Grollen berstender Kontinentalplatten.

Nicht nur der Vulkan kochte...

 

 

 
 
 

Tapetenwechel tut jedem gut! Und beim Training ist Abwechslung sowieso Pflicht. Also verlagerte unsere Klettergruppe eben dieses einmal in die Boulderhalle Zugzwang in Auerbach.
Bouldern ist Klettern in Absprunghöhe, quasi der Sprint beim Klettern. Was an Höhe fehlt, wird durch ausgesucht schwere Züge wieder reingeholt. Und das geht mächtig auf die Muskeln, wie alle nach drei Stunden feststellten. Sogar das Tippen am Handy fiel danach schwer. Wer sich den Muskelkater am nächsten Tag 100%ig sichern wollte, half noch mit Klimmzug- oder anderem Krafttraining nach. Das schönste aber war: Der Nachmittag machte jede Menge Spaß!

Copyright © 2017 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang