+++ Wir wünschen der ganzen Schulfamilie schöne und erholsame Ferien. Am Dienstag, 12.09.2017 gehts dann wieder los ......+++

 „Es gab nur zwei Möglichkeiten - leben oder bald sterben! Ich aber wollte leben!“

So startete Herr Golfidis seinen eindrucksvollen Vortrag zum Thema Suchtprävention. Bereits zum 3. Mal konnte Herr Alexander Golfidis in Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat gewonnen werden, um in den 8. und 9. Klassen über seine „Drogenkarriere“ zu berichten. Die Schüler wurden gleich zu Beginn durch eine Diskussionsrunde miteinbezogen. Herr Golfidis betonte dabei auch die Gefahr von legalen Drogen, wie Nikotin und Alkohol. Laut WHO von 2014 starben weltweit 6 Mio an den Folgen von Nikotin und 3 Mio an Alkohol. Daraufhin erarbeitete er unter reger Beteiligung der Schüler die 3 Faktoren, die seiner Meinung zur Sucht führen:

  • Geringe Selbstbeherrschung
  • Stress
  • Soziales Umfeld

Schließlich schilderte er drastisch seinen Einstieg ins Drogenmilieu, seine starke Abhängigkeit und seinen mehrfachen Entzug. Als Erstgeborener Sohn aus einer zunächst intakten Familie, die in einer Reihenhaussiedlung in Neuaubing lebte, musste er wegen familiären Veränderungen nun in das angrenzende berüchtigte Hochhausviertel in die Schule gehen. Er lässt sich von Freunden mitreißen, probiert sämtliche Drogen aus, gerät in die Beschaffungskriminalität und wird selbst zum Dealer.

Nach 16.000 Spritzen und 4 heftigen Entzügen ist er nun seit 18 Jahren clean und schildert seine Erlebnisse auch in seinem Buch „Der Heroinschuster“. Zum Abschluss durften die Schüler noch viele Fragen stellen.

Herzlichen Dank Herrn Golfidis für seine Offenheit, welche die Schüler erneut sehr geschätzt haben. Vielen Dank an den Elternbeirat, der diese Vorträge finanziell ermöglicht.

OStRin Höfler

Copyright © 2017 Erasmus-Gymnasium Amberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
         
Zum Seitenanfang